1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Das tut sich in Krumbacher Jugendzentrum

Krumbach

07.12.2018

Das tut sich in Krumbacher Jugendzentrum

Juze-1(1).jpg
2 Bilder
Das Bild zeigt den neu angelegten Grillplatz, der von elf Jugendlichen aus aller Welt angelegt wurde.
Bild: Felix Kolb

Das Jugendzentrum hat in den letzten 10 Jahren einige Entwicklungen hinter sich. Ein Blick hinter die Kulissen.

Elf Jugendliche aus aller Welt in Krumbach: Jugendpflegerin Birgit Baumann gerät regelrecht ins Schwärmen, als sie über diese besondere Episode erzählt. Die Fertigstellung des Grillplatzes mit weltweiter Beteiligung war in diesem Jahr für das Krumbacher Jugendzentrum ein großer Höhepunkt. Zu Gast in Krumbach waren insgesamt elf Jugendliche, unter anderem aus Indien, China und Mexiko, angereist.

Das Jugendzentrum Krumbach feiert nächstes Jahr sein zehnjähriges Bestehen, aber eigentlich gibt es den Verein schon länger. Früher hatte das JuZe seinen Sitz an der Südtangente, da dieses Haus aber abgerissen wurde, entschied man sich ein Häuschen zu bauen, das einzig und allein den Jugendlichen gehören soll, weil viele Jugendliche den Bau forderten. Außerdem sollte das Haus den Jugendlichen Unabhängigkeit bieten. Das Haus wurde 2008 gebaut, der Vorstand neu gewählt, kurz: Ein Umbruch stand an.

Das Jugendzentrum wird vollkommen ehrenamtlich betrieben

Trotzdem hat der Verein einige Traditionen beibehalten, wie die alljährliche Sommersause oder das Hobby-Turnier. Für dieses Jahr ist noch eine Silvesterparty geplant. Die Grillplatz-Aktion, so der Vorstand, sei eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten gewesen, da es vor allem das Miteinander sehr geprägt hat und die Kommunikation nur über die englische Sprache möglich war. Die Mitarbeit und die Führung des JuZe sind rein ehrenamtlich, das Haus und der Grillplatz sind für alle nutzbar, selbst, wenn man nicht dem Verein angehört. „Leider ist das Interesse nicht so hoch, wie wir uns das wünschen würden“, teilte Quartiersmanagerin und Jugendpflegerin Brigit Baumann mit. Es gäbe genug Platz für die freie Entfaltung im Jugendzentrum, aber aufgrund der Lage am nördlichen Ortsrand und der Hemmschwelle, keinen oder fast niemanden dort zu kennen, sieht man dort selten neue Gesichter. Ein weiterer Grund dafür könnte, so Birgit Baumann, die fehlende allgemeine öffentliche Aufmerksamkeit sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Skate-Park soll in Krumbach entstehen

Deswegen seien weitere sportliche Angebote wie ein Skate-Park geplant, um die Attraktivität für Jugendliche zu steigern. Die Stammevents wie zum Beispiel die Sommersause sind für nächstes Jahr wieder geplant, sowie eine Jubiläumsfeier. Außerdem möchte der Vorstand das Interesse der Jugendlichen auf sich ziehen, indem man Feste und Events mit dem Vorstand zusammen planen kann. Birgit Baumann und der JuZe-Vorstand wünschen sich generell mehr Engagement für das JuZe, da der Platz tolle Möglichkeiten für diverse Aktivitäten biete und es schade sei, das dieser kaum genutzt wird. Der Vorstand ist diesbezüglich für Wünsche und Anregungen offen und wird weiterhin versuchen, das Jugendzentrum für alle Altersgruppen auch im kommenden Jahr so toll und gemütlich zu gestalten wie bisher.

Kontaktieren kann man das JuZe entweder per Telefon 08282/6098727 oder über Facebook.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20rathaus_thann.tif
Thannhausen

Strom vom Dach des Thannhauser Rathauses?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden