1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Der Lions Club Mittelschwaben wird 50

Jubiläum

02.05.2019

Der Lions Club Mittelschwaben wird 50

Der Eingangsbereich der Kreisklinik Krumbach. Der Lions Club Mittelschwaben unterstützt unter anderem den Förderverein für die Kreisklinik. Ziel des Clubs ist es, monatlich mindestens 2000 Euro zu spenden.

Auf dem Programm steht eine außerordentliche Spendenaktion. Ausblick und Rückblick

2019 feiert der Lions Club Mittelschwaben sein 50-jähriges Bestehen. Ein solches Jubiläum fordere auf, innezuhalten und zurückzuschauen, eigenes Handeln und den Einsatz für die gemeinsame Sache zu hinterfragen, aber auch das Geleistete zu feiern, um daraus die Kraft und die Motivation für ein erfolgreiches, engagiertes Clubleben zu schöpfen, betont Lions-Präsident Karl Liedel.

Als größte globale Hilfsorganisation stehe Lions für Unterstützung und unbürokratische Hilfe, unterstütze unter anderem Projekte wie Klasse 2000, Lions Quest oder Jugendcamp. Der jährlich stattfindende Ausflug für Senioren, das Angebot an Integrationshilfen für Flüchtlinge wie etwa Sprachkurse oder Projektunterstützung, die Förderung der Hospizinitiative in Krumbach, des Kinderschutzbundes sowie der Kindergärten in Krumbach und Thannhausen – dies alles gehört zu den sozialen Aktivitäten des Lions Club Mittelschwaben Krumbach-Thannhausen.

Regional steht der Club zum Beispiel der Krumbacher Tafel zur Seite, überregional aber auch dem Ellinor-Holland-Haus (Hilfswerk der Augsburger Allgemeine). Gefördert werden außerdem Brunnenbohrungen und ein Schulprojekt in Malawi. Darüber hinaus werden auch kulturelle Projekte und Maßnahmen, wie etwa die Orgelsanierung in St. Michael, die Renovierung der Mühlkapelle oder der Erhalt von Bildern für das Heimatmuseum bedacht.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Finanziert wird all dies durch Spenden der Mitglieder, aber auch durch Aktivitäten wie der Teilnahme an der Krumbacher Lichternacht, dem dreitägigen Büchermarkt im Pfarrheim St. Michael sowie durch die „Krapfen-Aktion“ zum Faschingsstart am 11. 11., bei der im vergangenen Jahr ein Rekordabsatz von über 14500 verkaufte Krapfen verbucht werden konnte. In 50 Jahren konnte der Lions Club 550000 Euro an Spenden und Beiträgen verbuchen und an Bedürftige helfend weitergeben. Gemäß dem Motto „we serve“ („wir dienen“) will der Lions Club Mittelschwaben in diesem Jahr mehr denn je Hilfe leisten und so viele am Jubiläum teilhaben lassen.

Dem Ziel, monatlich mindestens 2000 Euro zu spenden, ist der Lions Club Mittelschwaben gefolgt und hat aktuell bereits 11000 Euro an Spenden getätigt:

l Liebe sei Tat Thannhausen 2000 Euro,

Förderverein Klinik Krumbach 2000 Euro,

Offener Tafelkreis Krumbach 2000 Euro,

Hilfe für Studierende aus aller Welt Dr. Notker Wolf (St. Ottilien) 1000 Euro,

Soforthilfe Lions International Zyklon West Afrika 2000 Euro

und Katholischer Kinderhort St. Michael ebenfalls 2000 Euro.

„Der Lions Mittelschwaben will und wird mit weiteren Spenden bis Ende des Jahres anknüpfen und weiterhin dem Auftrag gerecht werden, indem wir Bedürftige unterstützen, da sind, wo Not ist und schnell, unbürokratisch und zielgerichtet unsere Hilfe anbieten“, betont Lions-Präsident Liedel. Ein Highlight zum Jubiläum ist das Konzert des Polizeiorchesters Bayern, geleitet von Chefdirigent Professor Johann Mösenbichler am 30. Juni um 19 Uhr in der Turnhalle des Krumbacher Gymnasiums. Sämtliche Einnahmen aus diesem Konzert sollen als Sonderspende weitergegeben werden.

In der Ausstellung „50 Jahre Lions Club Mittelschwaben Krumbach-Thannhausen“ anlässlich der Krumbacher Festwoche vom 30. August bis 27. September im Schalterraum der Sparkasse Krumbach bietet sich für Interessierte die Möglichkeit, auf die Historie des Lions Club Mittelschwaben zurückzuschauen.

Den Gemeinschaftsgeist weiter zu stärken, den Bekanntheitsgrad von Lions zu erhöhen und somit weitere Mitglieder und Förderer zu begeistern, das sei das Ziel, sagt Liedel. Und weiter: „Ich hoffe, dass es uns mehr und mehr gelingen wird, das Bewusstsein über das größte, weltumspannende Hilfswerk stärker in der Öffentlichkeit zu verankern, um dadurch weitere Unterstützer für dessen Anliegen zu gewinnen.“ (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8717.tif
Krumbach

Plus Sportzentrum: Vor Neubau sind Rieseninvestitionen nötig

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen