Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Der Tante den Luxus vorspielen

Schauspiel

19.03.2015

Der Tante den Luxus vorspielen

Das Stück „Silberhochzeit“ wird derzeit in Wiesenbach gespielt.
Bild: Geißler

Theaterfreunde Wiesenbach zeigen „Silberhochzeit“

Es ist der 24. Juni, doch im Wohnzimmer der Familie Fetzer steht noch immer der Weihnachtsbaum, an dem sich mit letzter Kraft einige Nadeln festhalten. Die Wohnung versinkt im Chaos, denn die Umgebung des Christbaums wurde von Emil (Rainer Jenuwein), dem Herrn des Hauses, zum Sperrgebiet erklärt. Wir befinden uns mitten im Stück „Silberhochzeit“ des Theatervereins Wiesenbach.

Hängen noch mehr Nadeln an den vertrockneten Ästen als bei seinem Freund Oskar (Stefan Schnitzler)? Schließlich sind 30 Liter Bier zu gewinnen, wenn sein Baum länger aushält. Bei einer der vielen Streitereien mit seiner Frau Betty (Karola Stempfle) um den Baum und dem seit 25 Jahren nicht mehr tapezierten Wohnzimmer kommt der Verdacht auf, man könne in einer Woche Silberhochzeit haben.

Aber noch muss das wirkliche Jahr des „Kriegsbeginns“ ermittelt werden. Emil erinnert sich, sein Freund Oskar hat im selben Jahr den gleichen Fehler seines Lebens gemacht und seine Helga (Andrea Miller) geheiratet. Als fest steht, dass das Jubiläum in einer Woche ist, geht es um die Frage, was schenken zu diesem Fest?.

Für die beiden Männer ist schnell klar. Es darf nicht viel kosten. Sie wären mit Kaffee und einem „Obstbödele“ zufrieden. Die Frauen jedoch sind der Meinung, für ihr Durchhaltevermögen hätten sie eine angemessene Feier verdient. Dann kündigt sich auch noch Erbtante Edith (Steffi Konrad) aus Amerika zur Silberhochzeit an. Die Verzweiflung ist perfekt, als sich herausstellt, dass Betty in den Briefen an Tante Edith das „Blaue vom Himmel“ vorgegaukelt hat, ein Ideal von Familienleben in Wohlstand und hohem Ansehen.

Nun ist guter Rat teuer! Die Silberhochzeit steigt. Unter Mithilfe der Nachbarn und Freunde wird für Tante Edith ein wahres Theaterstück inszeniert, um sich als „High Society“ darzustellen, was leider nicht ohne Tücken ist. Sohn Stefan (Thomas Kling) engagiert Susanne (Ramona Bisle), sie soll seine Freundin spielen und Nachbar Maximilian (Michael Konrad) wird schnell zum Butler ausgebildet. Und dann die große Erwartung. Was hat Tante Edith als Geschenk mitgebracht? Nicht ganz das, was alle erwartet haben. Mit der Aufführung der Komödie „Silberhochzeit“ von Regina Rösch hat der Theaterverein Wiesenbach wieder eine gute Wahl getroffen. Ein unterhaltsames Stück mit viel Komik, vielen Überraschungen und unerwartetem Ausgang. Beeindruckend die guten schauspielerischen Leistungen der Laiendarsteller. (ageis)

Es gibt noch Karten für die Aufführungen am Samstag, 21. März, 19.30 Uhr, Sonntag, 22. März, 18 Uhr, Samstag, 28. März, 19.30 Uhr, Sonntag, 29. März, 18 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren