Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Die Dorferneuerung ist angeordnet

Verwaltungsakt

04.04.2011

Die Dorferneuerung ist angeordnet

Präsident Johann Huber vom Amt für Ländliche Entwicklung überreichte die Anordnung der Dorferneuerung Breitenthal an Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler. Unser Bild zeigt von links Helmut Mayer, Armin Kober, Markus Dietrich, Markus Lecheler, Pfarrer Klaus Bucher, Bürgermeisterin Wohlhöfler und Präsident Huber.
Bild: Foto: Anton Geißler

Bei der Bürgerversammlung wurde mit dem Anordnungsbeschluss die Teilnehmergemeinschaft als „Behörde auf Zeit“ in Breitenthal installiert

Breitenthal Das Thema Dorferneuerung Breitenthal nahm auf der Bürgerversammlung breiten Raum ein.

Der Präsident des Amtes für Ländliche Entwicklung Krumbach, Johann Huber, überreichte Bürgermeisterin Gabriele Wohlhöfler die „Anordnung der Dorferneuerung Breitenthal“. Mit dem Anordnungsbeschluss entsteht nun die Teilnehmergemeinschaft (TG) als „Behörde auf Zeit“. Sie ist der Zusammenschluss aller Eigentümer und Erbbauberechtigten, deren Grundstücke im Dorferneuerungsgebiet liegen. Die TG ist Trägerin des Verfahrens und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und als Behörde auf Zeit mit beachtlichen Befugnissen ausgestattet. Die TG wählt einen aus mehreren Mitgliedern bestehenden Vorstand (Wahl am 2. Mai um 20 Uhr im Vereinsheim). Dieser führt die Geschäfte und hat die Aufgaben der TG auszuführen.

Vorstandsvorsitzender ist ein Fachmann

Die Dorferneuerung ist angeordnet

Der Vorstandsvorsitzende wird am Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben bestimmt. Es ist der Technische Amtsrat Lothar Birzle. Er hat bereits mehrere solcher Verfahren geleitet. „Sie haben eine Phase intensiver Vorbereitung auf die Dorferneuerung abgeschlossen, jetzt beginnt die zweite Phase der Dorferneuerung“, so Präsident Huber zu den Besuchern der Bürgerversammlung.

Fünf Arbeitskreise wurden gebildet und haben die Gemeinde analysiert, Schwächen und Stärken herausgearbeitet und einen Zielkatalog formuliert, unterstützt vom Planungsbüro Lars Consult. „Gerade in Zeiten von Finanz- und Wirtschaftskrise ist die Dorferneuerung ein permanent wirkendes Investitionsprogramm erster Güte“, erklärte Huber in seinen weiteren Ausführungen. Jedem investierten Euro folgen sieben weitere durch Investitionen im privaten Bereich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren