Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Die Spielstraße in Krumbach gab es in besonderer Form

Aktion

17.09.2020

Die Spielstraße in Krumbach gab es in besonderer Form

Eine lange Schlange am Pavillon der Organisatoren zeigte, dass sich viele auf die Spielstraße in Krumbach freuten.
Bild: Sammlung Quartiersmanagement Krumbach

Wegen der Corona-Pandemie hatten die Organisatoren etwas zum Mitnehmen gepackt

Eine Aktion von Quartiersmanagement, Jugendpflege und Familienstützpunkt Krumbach ist die Spielstraße nach den Sommerferien.

Eine lange Schlange am Pavillon der Organisatoren zeigte, dass sich die Besucher der Spielstraße von den coronabedingten Änderungen nicht haben aufhalten lassen. Viele Kinder haben die Gelegenheit vergangenen Sonntag genutzt, um sich eine „Spielstraße to go“ abzuholen. Ausgestattet mit einem Smartphone und dieser kleinen Box voller Bastelutensilien und Spielsachen konnten sie die Weltreise durch die Länderstationen der Spielstraße innerhalb der nächsten zwei Wochen in Kleingruppen selbstständig durchführen.

Eine App navigierte die Spieler von einem Land ins nächste, gab spannende Fragen und Aufgaben auf und zeigte über Videos und Fotos, wie man in Kolumbien richtig Zumba tanzt, woher Yoga kommt, wie das hübsche balinesische Armband in der Box geknüpft wird, wie der amerikanische Federschmuck zusammengestellt wird und vieles mehr.

Einige Besucher haben sich die App gleich heruntergeladen und direkt los gespielt. Die Organisatoren freuen sich, dass die Aktion so gut angenommen wurde! Wer die Ausgabe der Boxen am Sonntag verpasst hat, kann sich seine „Spielstraße to go“ noch am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag von 12 bis 15 Uhr im Bürgerhaus am Fenster des Quartiersmanagements abholen. Das Ausgabefenster befindet sich direkt am Gehweg an der Heinrich-Sinz-Straße 18. Es lohnt sich schnell zu sein, denn die meisten Boxen sind schon vergriffen. (zg)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren