Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ebershausen hat nun einen Kreisverkehr

Ebershausen

02.10.2018

Ebershausen hat nun einen Kreisverkehr

Nach nur etwas mehr als zweimonatiger Bauzeit wurde der neue Kreisverkehr an der B 300 nördlich von Ebershausen eröffnet und damit der Verkehr wieder frei gegeben. Feierlich wurde ein Band in Bundesfarben durchtrennt.
Bild: Werner Glogger

Die Verbindung Krumbach - Babenhausen auf der B 300 kann wieder befahren werden. Der Kreisel ist fertig. Wer bei der Einweihung alles dabei war.

Verkehrsteilnehmer, die die Bundesstraße von Babenhausen nach Krumbach oder umgekehrt regelmäßig benützen müssen, aber auch alle anderen, haben nun wieder freie Fahrt. Unter Teilnahme der Behörden- und Gemeindevertreter und Verantwortlichen der Planer und der Baufirma erfolgte zum Wochenbeginn die offizielle Freigabe des neuen Kreisverkehrs an der Kreuzung B 300 – Kreisstraße 13 nördlich von Ebershausen.

Aufgrund der Topographie in diesem Bereich wurden recht hohe Geschwindigkeiten gefahren, was dazu führte, dass es zusammen mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen der letzten Jahre, zu einer Häufung von Unfällen an der genannten Kreuzung kam. Um dem zu begegnen und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen, entschloss man sich, den Verkehr mithilfe eines Kreisverkehrs abzubremsen.

Riesige Erdbewegungen vollbracht

Wie Jens Ehmke, Amtsleiter des Staatlichen Bauamtes Krumbach, ausführte, konnten die Arbeiten nach Baubeginn am 20. Juli zügig vorangebracht werden. Erfreulich sei, dass die ursprüngliche Kostenschätzung mit rund 850 000 Euro (Planung, Bauausführung, Grunderwerb) in diesem Rahmen blieb, schließlich waren äußerst umfangreiche Erdarbeiten zu tätigen. Hinzu kamen 3500 Quadratmeter an Asphaltarbeiten und 600 Meter Großpflasterstreifen und Pflasterdecke aus Kleinpflaster. Der Landkreis Günzburg habe sich gern an dieser Maßnahme beteiligt, kommt die neue Verkehrsführung doch auch den Verkehrsteilnehmern auf der Kreisstraße 13 zugute, bestätigte Landrat Hubert Hafner bei der Einweihung. Eine wesentliche Verbesserung der Verkehrssituation und Verkehrsberuhigung am Ortseingang sieht auch Ebershausens Bürgermeister Herbert Kubicek, denn hautnah haben er und seine Bürger viele Unfälle an dieser Stelle registrieren müssen. Er dankte Behörden und Baufirma für die zügige Ausführung, denn die Umleitung belastete die Anlieger. Mit dem Kreisverkehr sicherer ans Ziel kommen und die Verkehrsteilnehmer zu schützen, erbat Stadtpfarrer Josef Baur in seiner kurzen Ansprache. Mit den gemeinsam gesprochenen Gebeten segnete er die neue Verkehrsanlage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.10.2018

wegen ein paar Autofahrer, die sich nicht an die Verkehrsvorschrften halten und das Stoppschild missachten wurden 850.000 Euro verbaut. Genau mein Humor :-(

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren