Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ehrungen bei den Edenhauser Schützen

Jahreshauptversammlung

20.11.2018

Ehrungen bei den Edenhauser Schützen

Ehrungen beim Schützenverein Edenhausen. Unser Bild zeigt von links: Markus Bonk, Franz Bonk, Christoph Deuring, Carmen Legat, Ludwig Kober, Uschi Deuring, Marianne Egger, Karlheinz Fischer, Gabi Fetschele, Manfred Fetschele, Roland Brandl und Werner Deuring.
Bild: Deuring

Verein zieht eine positive Bilanz des abgelaufenen Schützenjahrs

Vor Kurzem lud der Schützenverein Gemütlichkeit Edenhausen zur Jahreshauptversammlung ein. 1. Schützenmeister Werner Deuring ließ in seinem Jahresbericht die zurückliegende Saison noch einmal Revue passieren.

Die Leiter der beiden im Rundenwettkampf aktiven Mannschaften berichteten von den Wettkämpfen. So konnte Markus Bonk mit der 1. Mannschaft in der Gauliga den 2. Platz erreichen.

Leider nur den letzten Platz erreicht

Die 2. Mannschaft, unter der Leitung von Ludwig Kober erreichte in der A-Klasse leider nur den letzten Platz und steigt somit in die B-Klasse ab.

Sportleiter Christoph Deuring gab einen kurzen Bericht über die zurückliegenden sportlichen Ereignisse im Verein.

Anschließend legte Kassierer Manfred Fetschele einen positiven Kassenbericht ab. Der gesamte Vorstand wurde durch die Kassenprüferin, Andrea Rettinger, entlastet.

2. Gauschützenmeister Franz Bonk überbrachte die Grüße des Gauvorstands und richtete ein Grußwort an die Versammlung.

Er überreichte Ludwig Kober die Ehrennadel des Bezirks Schwaben in Gold und an Markus Bonk das Protektorabzeichen des BSSB.

Mehrere Mitglieder erhielten Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Weiter erhielten sechs Schützen und -innen Ehrennadeln für mehrjährige Teilnahme am Rundenwettkampf. Beim letzten Tagesordnungspunkt der Versammlung wies 1. Schützenmeister Werner Deuring auf anstehende Ereignisse hin. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren