Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ein Engel für Ursberg

26.11.2018

Ein Engel für Ursberg

Diese Engelsskulptur des Künstlers Christoph Wilmsen-Wiegmann wird das Urnenfeld des Bayersrieder Friedhofs zieren.
Bild: Sammlung Gemeinde Ursberg

Figur für Urnenfeld auf dem Friedhof Bayersried gespendet

Auch im Ortsteil Bayersried der Gemeinde Ursberg stellt sich die Frage nach aktuellen Bestattungsformen. Der Friedhof wird bestimmt von liebevoll gepflegten Familien-, Einzel- und einigen Urnengräbern. Immer mehr Menschen ahnen, dass die Grabpflege in Zukunft nicht mehr einfach sein wird, heißt es in einer Pressemitteilung von Bürgermeister Peter Walburger. Hier bietet die Gemeinde Ursberg in Zukunft einen würdevollen Ort in Form eines Urnenfeldes und der zentralen Skulptur des Engels für Ursberg an.

Der vom Niederrhein stammende Bildhauer Christoph Wilmsen-Wiegmann hat, unterstützt vom Gemeinderat, einen Platz für ein Urnenfeld auf dem Friedhof gefunden und hierfür eine Skulptur gestaltet. Aus einem 200 Millionen alten Granitblock aus Norwegen ist die 2,40 Meter große Figur des „Engels für Ursberg“ erwachsen – eine sichtbare Verbindung zwischen Himmel und Erde.

Neben diesem Engel können zukünftig Urnen Platz finden. Gewünscht ist, dass jeweils eine Steintafel mit den Namen auf den Verstorbenen verweist.

Die Spenderin der Skulptur wünscht sich, dass der Engel für Ursberg den Menschen liebevolle Nähe und Trost schenkt und auch die Lebensachse zwischen Himmel und Erde immer wieder deutlich macht. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren