1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ein Hauch Heimatfilm beim Hebauf

Krumbach

29.10.2016

Ein Hauch Heimatfilm beim Hebauf

Copy%20of%20IMG_9585.tif
2 Bilder
Richtspruch vor malerischer Kulisse: Baumeister Augustin Kalchschmid während des Hebaufs für das Projekt „Gesundheit im Zentrum“.
Bild: Peter Bauer

Der Bau des Hauses „Gesundheit im Zentrum“ liegt im Plan. Bürgermeister Fischer erwartet weitere Impulse für die Innenstadt.

Blauer Himmel, Kranz und Kirche im Hintergrund, Baumeister Augustin Kalchschmid in prachtvoller Tracht: So mancher Gast mag beim Hebauf für das Projekt „Gesundheit im Zentrum“ an die schönen Bilder eines Heimatfilms gedacht haben. Angesichts dieser Kulisse war die Laune der Gäste beim Hebauf am Freitagnachmittag entsprechend gehoben. Bürgermeister Hubert Fischer freute sich über den Baufortschritt, Objekte dieser Art würden „Leben in die Stadt“ bringen.

Der dreigeschossige Neubau (Generalunternehmer ist die Firma Bornschlegl Bau) erstreckt sich vom Ärztehaus entlang der Schlachthausstraße bis zur Karl-Mantel-Straße und bis nahe zur Kammel. Im Juli war mit den Arbeiten begonnen worden, bis zum Mai 2017 sollen sie voraussichtlich abgeschlossen sein. Ins Erdgeschoss zieht das TUI-Reisecenter ein. Ebenfalls im Erdgeschoss präsent sein wird das Sanitätshaus Medi-pro. Im ersten Obergeschoss wird die AOK einziehen. Dort wird auch eine Frühförderstätte des Dominikus-Ringeisen-Werks für Kinder im Vorschulalter untergebracht. Eine Intensivpflegestation der Allgäuer Kronenhof-Intensivpflege wird im zweiten Obergeschoss eingerichtet. Betreut werden sollen in dieser neuen Einrichtung Wachkomapatienten. Bei dem Projekt ist die Krumbacher Vermögensverwaltung Glogger & Partner federführend. Basis für „Gesundheit im Zentrum“ ist ein geschlossener Immobilienfonds, der von Glogger & Partner verwaltet wird. An diesem Fonds beteiligen sich, wie Armin Glogger am Freitagnachmittag erläuterte, etliche Investoren aus ganz Deutschland. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 5,4 Millionen Euro.

Bei der Planung ist das Krumbacher Büro Jakob Architekten federführend, das in der jüngsten Vergangenheit für die Planung etlicher Projekte in der Innenstadt verantwortlich ist (unter anderem die Neugestaltung des Lipp-Areals). Bürgermeister Fischer sieht die Entwicklung der Innenstadt auf einem guten Weg: Das Projekt „Gesundheit im Zentrum“ werde nicht das letzte dieser Art in Krumbach sein, äußerte er sich zuversichtlich.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0124(1).tif
Krumbach

Günther Oettingers "Krumbacher Plädoyer" für Europa

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen