1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ein Tag, an dem alle Klischees vergessen sein sollen

Aktionstag

25.04.2013

Ein Tag, an dem alle Klischees vergessen sein sollen

Copy%20of%20IMG_9519.tif
2 Bilder
Männer im Kindergarten, Frauen in der Autowerkstatt: Am heutigen Girls’ und Boys’ Day sollen Schüler Berufe jenseits der Klischees kennenlernen.

Heute ist Girls’ und Boys’ Day: Mädchen und Buben haben die Gelegenheit, in Berufe hineinzuschnuppern, die eigentlich typisch für das andere Geschlecht sind

Landkreis Männer im Kindergarten, Frauen in der Autowerkstatt: Für viele ist das immer noch eine seltsame Vorstellung. Um Klischees in Sachen Berufswahl aufzuweichen, gibt es seit 2001 den Girls’ Day. Mädchen sollen an diesem Tag typische „Männerberufe“ kennenlernen. Vor zwei Jahren ist dann noch der Boys’ Day dazugekommen – schließlich gibt es auch viele Berufe, die man traditionell den Frauen zuordnet.

Auch im südlichen Landkreis machen einige Unternehmen und Ämter bei dem Aktionstag mit. Sie wollen heute den Schülern zeigen, dass die Berufe jenseits der Klischees Spaß machen können.

Jungen als Erzieher Das Kinderhaus Märcheninsel in Ziemetshausen bietet heute Jungen an, sich mit den Berufen Erzieher und Kinderpfleger vertraut zu machen. In diesem Berufsfeld werden ganz dringend junge Männer benötigt, sagt Iris Wojatschek, die Leiterin des Kindergartens: „Gerade in einer Zeit, in der es sehr viele alleinerziehende Mütter gibt, ist es wichtig, dass deren Kinder einen Mann in ihrem Leben haben.“ Sie ist selbst Mutter und findet, dass dieser Aktionstag eine tolle Gelegenheit ist, um verschiedene Berufe kennenzulernen. Zu ihr kommen heute zwei Buben, die sich für die Berufe interessieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jungen als Pfleger Auch das Snehotta Pflegeteam in Krumbach und das Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg haben Plätze für Jungen zur Verfügung gestellt. Zum Snehotta-Pflegedienst kommt heute ein Schüler, der den Beruf des Altenpflegers kennenlernen will. „Der Boys’ Day ist für unser Unternehmen sehr wichtig, denn besonders im Bereich der Pflege brauchen wir mehr Männer“, sagt Richard Snehotta, Geschäftsführer des Pflegedienstes. „Wir müssen sie für den Beruf begeistern.“

Das Ringeisen-Werk bietet heute acht Jungen an, in die Pflege hineinzuschnuppern. „Das Interesse wäre weitaus größer gewesen, wir können aber leider nur eine gewisse Anzahl an Plätzen bieten“, sagt Gertraud Hengge von der Praktikantenverwaltung. In Ursberg wird den Buben der Einblick in die Berufe Alten- und Heilerziehungspfleger ermöglicht. Ihnen solle gezeigt werden, dass die Berufe, die ja sehr frauenlastig seien, auch gut für Männer geeignet seien, erklärt Hengge. Männer seien im Bereich der Heilerziehungspflege sehr gefragt, denn viele der Betreuten brauchten eine männliche Bezugsperson, außerdem sei die Arbeit teilweise auch körperlich anstrengend.

Mädchen als Ingenieure Mädchen haben heute die Möglichkeit, Männerberufe kennenzulernen, zum Beispiel im Staatlichen Bauamt Krumbach. Die sechs Mädchen, die unter anderem in die Berufswelt des Ingenieurs, des technischen Zeichners und auch in die des Architekten hineinschnuppern, machen Übungen mit Vermessungsgeräten und bauen kleine Modelle. Das Amt für Ländliche Entwicklung stellt in Krumbach den Beruf „Ingenieurin der Landentwicklung, Vermessung und Geoinformation“ und den Umgang mit modernen Navigationssatellitensystemen vor.

„Ich finde, dass der Girls’ Day eine super Sache ist, genau wie der Boys’ Day für die Jungs“, sagt Simone Thierauf, Architektin im Staatlichen Bauamt. „Es ist toll, dass man den Kindern zeigen kann, welche beruflichen Möglichkeiten es gibt. In der heutigen Zeit sollte man sich nicht von den typischen Männer- oder Frauenberufen leiten lassen, sondern den Beruf ergreifen, der einem liegt und Spaß macht.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Freinacht-Aktion_Huber-Haus-Platz.jpg
Langenhaslach

Der „Kurpark“ ist jetzt Thema im Marktgemeinderat

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen