Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Ein neuer Revierleiter

Krumbach

22.02.2018

Ein neuer Revierleiter

Tobias Vorwieger steht als neuer Ansprechpartner im Forstrevier Krumbach Gemeinden und Waldbesitzern zur Verfügung.
Bild: Peter Wieser

Tobias Vorwieger tritt die Nachfolge von Josef Zirngibl an.

Ende Januar wurde Forstamtmann Josef Zirngibl, Revierleiter des Forstreviers Neuburg an der Kammel, in den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig wurde der Dienstsitz zum 1. Februar nach Krumbach verlegt. Für die Waldbesitzer hat sich dadurch in dem Gebiet, das sich von Waltenhausen und Aletshausen bis nach Jettingen-Scheppach und ins Kammeltal mit rund 7500 Hektar Privat- und Körperschaftswald zieht, nichts geändert.

Seit 19. Februar ist Diplom-Forstingenieur Tobias Vorwieger Zirngibls Nachfolger und steht nun als neuer Ansprechpartner für die Gemeinden und Waldbesitzer zur Verfügung. Der 37-jährige, gebürtige Stuttgarter hat von 2003 bis 2008 an der Fachhochschule Weihenstephan Forstwirtschaft studiert und im Anschluss an der Forstschule in Lohr am Main seine Anwärterzeit absolviert. 2001 erfolgte die Übernahme in die Bayerische Forstverwaltung.

Gewissermaßen komme er aus einem „Laubholzgebiet“, wie er verrät. Von 2011 bis 2013 war Vorwieger nämlich Revierleiter im Revier Wartmannsroth beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bad Neustadt an der Saale. Im Anschluss war er Revierleiter im Revier Albachtal beim AELF Roth bei Nürnberg. Waldumbau und Empfehlungen zur Waldverjüngung seien für ihn wichtige Themen im Hinblick auf die sich ändernden Klima- und Umweltbedingungen.

Zur Bewirtschaftung der Gemeindewälder bei vertraglicher Vereinbarung gehört auch die Beratung der Privatwaldbesitzer zu seinen Aufgaben: Dies sind Themen, wie Waldpflege, Aufforstung, standortgerechte Baumarten, aber auch staatliche Fördermöglichkeiten und die Beantragung von Fördermitteln für Pflanzungen und Pflege.

Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist ihm wichtig

Auch Führungen von Schulklassen im Rahmen der Waldpädagogik – das spielerische Vermitteln von Kenntnissen zum Thema Wald – sind Bestandteil seiner Arbeit. Die Beziehung zum Menschen in offenen Gesprächen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sei für ihn besonders wichtig, wie er betont.

Tobias Vorwieger ist im Forstrevier Krumbach, Mindelheimer Straße 22, unter der Telefonnummer 08282/8994-26 zu erreichen. Die Sprechzeiten sind jeweils donnerstags von 15 bis 18 Uhr. (wpet)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren