Thementag

21.02.2014

Ellzees Energiewende

Firmenchef Markus Eberle von der Firma Technische Bauteile Eberle vor einer Neuentwicklung, die in Zisternen versenkt im Winter als Heizung und im Sommer als Kühlung herangezogen werden kann.
Bild: Erich O. Schafhaupt

Einblicke in Biogas- und Nahwärmenutzung. Und die Gemeinde hat noch viel vor

Ellzee Die Gemeinde Ellzee erzeugt in ihren Ortsteilen Ellzee, Stoffenried und Hausen heute schon mehr regenerative Energie durch Biogas, Fotovoltaik und Wasserkraft, als im Gemeindebereich verbraucht wird. Dies ergab eine Studie des Vereins Renergie Allgäu Kempten. Viel auf den Weg gebracht wurde in Sachen Energiewende vom neu gegründeten Energieteam Ellzee, dem die beiden Bürgermeister Karl Schlosser und Ferdinand Bisle, etliche Gemeinderäte und Bürger aller drei Ortsteile angehören. Bei einem Energietag soll die Bevölkerung am 15. Juni für das Thema weiter sensibilisiert werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Energieteam wird die Organisation übernehmen, die heimischen Vereine die Bewirtung der Gäste. Bei einer Sondersitzung des Energieteams ging es um die Planung. Zwischen 10 und 18 Uhr wird der Tag mit Besichtigungen und Fachvorträgen gespickt sein. Offen werden an diesem Tag die Türen in den Biogasanlagen in Ellzee, Stoffenried-Hilbertshausen und Hausen sein. In Hilbertshausen (bei der Biogasanlage Schlosser) können zudem die Einspeisung von Nahwärme und eine Hausinstallation besichtigt werden.

Heimische Betriebe wie Actensys im Gewerbegebiet präsentieren Eigenstromnutzung und Energiemanagement. Elektroautos und Motorroller stehen für Probefahrten zur Verfügung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Mit einem brandneuen Produkt – es kommt erst im April auf den Markt – wird die Firma Technische Bauteile Eberle im Industriegebiet aufwarten. Sogenannte Solareis-Energie zum Heizen und Kühlen ist eine Neuentwicklung, die das einheimische Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Heizungsriesen Vissmann alternativ zur Tiefenbohrung auf den Markt bringt.

Heizungspumpentausch und Eigenstrom

Begleitende Aktionen werden Referate zum Heizungspumpentausch und zur Eigenstromnutzung sein. Eine Besichtigung soll auch beim Ellzeer Günzkraftwerk mit der neu geschaffenen Fischtreppe möglich sein.

Mit Schautafeln soll auf das Ellzeer Energieevent hingewiesen werden, Beratungen durch den Verein Renergie Allgäu Kempten sind ebenfalls vorgesehen. Auch für ausreichende Parkmöglichkeiten ist gesorgt.

Am 25. März wird das Energieteam noch einmal zusammenkommen, um am genauen Programmablauf zu feilen. (eos)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren