1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Feuerwehr Neuburg feierte 150-jähriges Bestehen

Jubiläum

02.10.2019

Feuerwehr Neuburg feierte 150-jähriges Bestehen

Einen Scheck über 3000 Euro erhielt die Neuburger Feuerwehr von der Sparkasse Günzburg-Krumbach zum 150-jährigen Jubiläum.
Bild: Feuerwehr Neuburg

Am Jubiläum standen die Tore offen für die Bevölkerung, weil auch schwäbischer Feuerwehrtag war

Es war der 26. September 1869, als Gottfried Grail, ehemaliger Bürgermeister, mit weiteren 19 Männern der Marktgemeinde, die Freiwillige Feuerwehr Neuburg gründete.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dieses 150-Jährige wurde gebührend gefeiert. Es war ein „Tag der offenen Tore“, und der begann mit einem Festgottesdienst zu Ehren der verstorbenen Vereinsmitglieder, zelebriert von Pfarrer Michael Kinzl. Die musikalische Umrahmung der Messe gestaltete die Kapelle „Prosit“ und spielte ebenfalls danach zum Frühschoppen auf.

Bürgermeister Rainer Schlögl lobte das Engagement und den guten Ausbildungsstand der Neuburger Wehr in seiner Rede. Dem schloss sich Kreisbrandmeister Elmar Müller von der Feuerwehrinspektion an. Das kurzweilige Programm, das die Feuerwehr den zahlreichen Gästen bot, fand großen Anklang. Etwa eine Fahrzeugausstellung der Neuburg Wehr sowie der UG-ÖEL (Unterstützung Örtliche Einsatzleitung) die ebenfalls Vorführungen mit der Flugdrohne zeigten. Außerdem konnte das Feuerwehrhaus mit der Schlauchpflegeanlage besichtigt werden und eine Bilderausstellung über 150 Jahre Feuerwehr wurde gezeigt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Mädchen und Buben der Jugendfeuerwehr begeisterten mit Wasserspielen. Bei einer Schauübung wurde dem Publikum ein Fahrzeugbrand mit Menschenrettung (Dummy) vorgeführt und noch vieles mehr. Das Ziel des Tages sollte eine Werbung für den Dienst in der Feuerwehr im Ehrenamt sein, um neue Jugendliche sowie aktive Feuerwehrfrauen und Männer zu gewinnen.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages für die Feuerwehr Neuburg war der zweite Platz in der Ausschreibung der Sparkasse Günzburg-Krumbach, den Direktor Uwe Leikert als symbolischen Scheck in Höhe von 3000 Euro an den 1. Kommandanten Andreas Schwarz, im Beisein von Kreisbrandrat Robert Spiller und Kreisbrandinspektor Wolfgang Härtl, überreichte.

Bei dieser Ausschreibung ging es darum, wie sich die Feuerwehr an diesem Tag den Bürgern in ihrer Gemeinde präsentiert und zeigt, wie wichtig ihre Feuerwehr ist. Die Auswertung oblag Kameraden der Feuerwehrinspektion und der Sparkasse. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren