Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Feuerwehrleute retten Kätzchen aus dem Rauch

Neuburg

25.08.2017

Feuerwehrleute retten Kätzchen aus dem Rauch

Dichter Rauch quoll am Mittwochabend aus einem Gebäude im Neuburger Ortsteil Erisweiler. Auf einem eingeschalteten Herd fingen Gegenstände Feuer.
Bild: Weiss

Eingeschaltete Herdplatten in Erisweiler sorgten für ein  Großaufgebot an Einsatzkräften. Unter Atemschutz retteten Feuerwehrmänner das Kätzchen einer 26-Jährigen.

Eingeschaltete Platten eines Herdes im Neuburger Ortsteil Erisweiler haben am Mittwochabend einen Großeinsatz für Feuerwehrleute ausgelöst.

Alarmiert wurden die Feuerwehren Langenhaslach, Neuburg und Krumbach sowie die Örtliche Einsatzleitung als Landkreiseinheit, weil in dem betroffenen Haus 19 Personen als wohnhaft gemeldet sind. Zudem war in dem älteren Gebäude die Gefahr für ein schnelles Ausbreiten der Flammen groß.

Wie die Polizei berichtet, verließ eine 26-jährige Frau ihre Wohnung. Allerdings blieben noch zwei Herdplatten eingeschaltet, was die Bewohnerin offenbar vergessen hatte. Gegen 20.15 Uhr wurde dann der dadurch entstandene Brand bemerkt. Entzündet hatten sich ein Handschuh und ein Plastikteil, die auf dem Herd liegen gelassen worden waren.

Kein großer Schaden entstanden

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor größerer Schaden entstand. Verletzt wurde dabei niemand. Sogar ein Kätzchen retteten die Feuerwehrleute unter Atemschutz aus dem dichten Rauch.

Insgesamt entstand Polizeiangaben zufolge ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Rund 60 Einsatzkräfte rückten nach Erisweiler aus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren