1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Franz Bisle darf sich doppelt freuen

Ehrenamt

07.03.2017

Franz Bisle darf sich doppelt freuen

Unser Bild zeigt in der hinteren Reihe von links: Stefan Zimmer (Zweiter Kommandant), Roman Bauer, Florian Höck, Norbert Steinebach, Wolfgang Mahler (Zweiter Vorsitzender. Vordere Reihe von links: Johannes Huber (Erster Kommandant), Franz Bisle (ehemaliger Kommandant), Albert Weber (Erster Vorsitzender), Elmar Müller (Kreisbrandmeister) und Rainer Schlögl (Bürgermeister der Marktgemeinde Neuburg).
Bild: Feuerwehr Langenhaslach

Die Freiwillige Feuerwehr Langenhaslach blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück. Im Mittelpunkt der Jahresversammlung stand aber vor allem ein Mann

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Langenhaslach berichtete Kommandant Johannes Huber von einem ereignisreichen Jahr 2016, das im Zeichen der Ausbildung stand. Zusammen mit den Feuerwehren aus Neuburg, Wattenweiler, Unter- und Oberwiesenbach wurde die modulare Truppmannausbildung organisiert, bei der 28 Kameraden in insgesamt 60 Übungsstunden ausgebildet wurden. Der erste Vorsitzende, Albert Weber, informierte in seinem Bericht unter anderem von den umfangreichen Aktivitäten der Wehr. Wichtig sei bei der Langenhaslacher Feuerwehr neben der eigentlichen Vereinstätigkeit das soziale Miteinander, weshalb auch für dieses Jahr wieder ein Kirchplatzfest geplant ist. Zudem nahm der Verein, wie jedes Jahr, am Ferienprogramm der Marktgemeinde teil und veranstaltete im Zuge dessen eine Kinderfeuerwehrübung. Im Zentrum der Jahreshauptversammlung standen jedoch die Ehrungen des langjährigen Kommandanten Franz Bisle: Dieser wurde auf Antrag des ersten Vorsitzenden Albert Weber von der Versammlung zum Ehrenkommandanten ernannt. Franz Bisle war 24 Jahre erster und zweiter Kommandant. Er war unter anderem maßgeblich an der Beschaffung des aktuellen Fahrzeugs beteiligt und führte die Feuerwehr mit großer Zuverlässigkeit und hohem Ehrgeiz. Kreisbrand-meister Elmar Müller ehrte Bisle zudem noch für seine 40-jährige Vereinstätigkeit und überreichte ihm eine Urkunde sowie das Feuer-wehrehrenzeichen der Bayerischen Staatsregierung. Dabei hob er die gute Zusammenarbeit des ehemaligen Kommandanten mit der Feuerwehrinspektion hervor.

Der Erste Bürgermeister, Rainer Schlögl, bedankte sich für die hohe Einsatzbereitschaft der Mannschaft und lobte insbesondere die engagierte Jugendarbeit sowie die gelungene Integration der Feuerwehr in die Dorfgemeinschaft. (zg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Macky.jpg
Krumbach

Nach Biss in Krumbach: Maulkorb- und Leinenzwang für den Hund

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen