1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Freude bei Feuerwehr und Bauhof in Balzhausen

Balzhausen

30.05.2019

Freude bei Feuerwehr und Bauhof in Balzhausen

Gerhard Scherner, der die Gesamtplanung des Projekts innehatte, übergab nach seinem Grußwort einen symbolischen Schlüssel für das neue Gerätehaus.
2 Bilder
Gerhard Scherner, der die Gesamtplanung des Projekts innehatte, übergab nach seinem Grußwort einen symbolischen Schlüssel für das neue Gerätehaus.
Bild: Karl Kleiber

Prälat Ludwig Gschwind erteilt dem neuen Feuerwehrhaus in Balzhausen den Segen. Alle Redner loben die Initiative der Gemeinde zum Bau des Hauses.

Da war die Freude groß bei den Balzhauser Floriansjüngern, als sie ihr neues, modernes und geräumiges Gerätehaus offiziell in Besitz nehmen konnten. Auch bei Gemeinde und Bauhof herrschte eitel Freude, denn im Zuge des Neubaus entstanden eine dringend benötigte Fahrzeug- und Waschhalle sowie ein Büro samt Sanitärräumen. Mit einem dreitägigen Fest wurde dieses Ereignis ausgiebig gefeiert. Höhepunkt war der Weiheakt, zu dem sich neben vielen Feuerwehrleuten auch Prominenz aus Politik und Wirtschaft eingefunden hatte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nach einem Dankgottesdienst, den Prälat Ludwig Gschwind in der Pfarrkirche St. Vitus zelebrierte, formierte sich ein langer Festzug zum neuen Gerätehaus. Angeführt wurde er von der heimischen Musikkapelle mit Dirigent Max Pfluger, 22 Fahnenabordnungen, die Ortsvereine sowie Wehren aus der Nachbarschaft folgten.

Ein feierlicher Choral der Musikkapelle leitete den Weiheakt ein. Pfarrer Gschwind gab seiner Freude Ausdruck, dass Feuerwehr und Bauhof nicht auf den Segen Gottes verzichten wollen und auf den Schutz des Heiligen Florians vertrauen wollen. Dann segnete er das neue Gebäude.

Freude bei Feuerwehr und Bauhof in Balzhausen

Bürgermeister Daniel Mayer sagte, dass man nach rund zweijähriger Bauzeit das neue Feuerwehrhaus samt Übungshof und neu gestalteten Außenanlagen seiner Bestimmung übergeben könne. Dies sei ein markanter Punkt in der Geschichte von Gemeinde und Wehr.

Balzhausen hat sich mit dem Bauwerk verändert

„Mit dem Bauwerk hat sich das Gesicht unserer Gemeinde deutlich spürbar und nachhaltig verändert“. Nicht nur die Feuerwehr, sondern auch der gemeindliche Bauhof hätte eine neue Heimat gefunden. Erfreut erwähnte Mayer auch, dass der vorgegebene Finanzrahmen von knapp zwei Millionen Euro eingehalten wurde. Mit dem Dank an Behörden, Firmen und Handwerker sowie den Helfern für das Fest schloss der Bürgermeister.

Landtagsabgeordneter Alfred Sauter und stellvertretender Landrat Anton Gollmitzer dankten uni sono der Gemeinde Balzhausen für den mutigen Schritt eines Neubaus. Dies sei für die Zukunft gut angelegt.

Kreisbrandrat Robert Spiller übermittelt die Glückwünsche der Feuerwehr-Inspektion des Landkreises. Mit diesem funktionalen Gerätehaus habe man viel für die Schlagkraft und Möglichkeiten der Ausbildung geschaffen. Als Geschenk überreichte er an Kommandant Peter Rehm ein Wachswappen des Kreis-Feuerwehrverbandes.

Gerhard Scherner, der die Planung des gesamten Projektes innehatte, erläuterte die einzelnen Schritte von Planung bis zur Realisierung und Fertigstellung. Er hob die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Kommandant Rehm, Gemeinde und Firmen hervor. Er sei für die unfallfreie Bauzeit, die termingerechte Fertigstellung und die Einhaltung der veranschlagten Baukosten dankbar. Abschließend übergab er symbolisch einen Schlüssel an Rehm.

Martin Salvamoser, Kommandant der Patenwehr aus Mindelzell, gratulierte ebenfalls zum gelungenen Neubau. Er wünschte den Balzhauser Kameraden viel Übungseifer, wenig Ernstfälle und wenn, dann stets eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen. Als Erinnerungsgeschenk übergab er ein Terrakotta-Kreuz.

Dankadressen von Kommandant Peter Rehm gingen an Prälat Gschwind, Gäste, Redner, Gemeinde und Kameraden sowie an denFreistaat, der das Projekt mit knapp 300 000 Euro gefördert habe.

Danach gab es einen zünftigen Frühschoppen und das Fest nahm seinen Lauf. Für Kinder fanden Fahrten mit den Feuerwehrautos statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren