Newsticker
FDP entscheidet über Ampel-Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Gesundheit: Gleichstellung in der Pflegeversicherung gefordert

Gesundheit
17.06.2019

Gleichstellung in der Pflegeversicherung gefordert

Großes Interesse am Thema Pflege beim Fachtag im Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg

Es ist eine Ungleichbehandlung und eine wesentliche Einschränkung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen, die in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe leben, hieß es auf der Fachtag des Dominikus-Ringeisen-Werkes in Ursberg: Obwohl sie täglich ebenso medizinisch und hygienisch professionell gepflegt werden müssen wie Menschen ohne Behinderung, wird dieser Aufwand von den Pflegekassen nicht getragen. Höchstens 266 Euro im Monat, so schreibt es der Gesetzgeber im Paragraph 43a des elften Sozialgesetzbuches vor, darf die Pflege eines Menschen mit Behinderung wert sein. Alles was über diesem Betrag liegt müssen Träger wie das Dominikus-Ringeisen-Werk (DRW) aus anderen Finanzierungstöpfen herausnehmen. Deshalb fordert das DRW als einer der größten Träger der Behindertenhilfe in Bayern im Schulterschluss mit dem Diözesan-Caritasverband Augsburg eine Abkehr von dieser Praxis. „Der Paragraph 43a muss gestrichen werden. Das wäre der Königsweg“, forderte Peter Hell, Referatsleiter „Teilhabe und Pflege“ des Caritasverbands jetzt auf einer Fachtagung unter dem Titel „Pflege behindert? Behindert Pflege?“ in Ursberg. „Die Pflege über das Notwendige hinaus muss endlich auch für Menschen mit Behinderung bezahlt werden“, so Hell.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.