Newsticker

RKI meldet fast 15.000 Infizierte innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Heimatverein ist ganzjährig präsent

Ziemetshausen

28.03.2015

Heimatverein ist ganzjährig präsent

Schuhmacherin Melissa Jack in der historischen Werkstatt im Stegmannhaus – eine Besonderheit in und um die Museen in Ziemetshausen.
Bild: Peter Voh

Auch 2015 wieder viele Veranstaltungen

Eine Reihe von Veranstaltungen des Heimatvereins Ziemetshausen und Umgebung zählte Vorsitzender Joachim Böck auf der Jahreshauptversammlung auf. Die Vielfältigkeit des Vereins spiegeln neben eigenen Veranstaltungen auch viele Aktionen wieder, die stets einen engen Bezug zur Heimat herstellen. Seien es die Acryl-Hobbymaler, die sich immer wieder im Webereimuseum Inspiration für neue Kunstwerke geholt haben, sei es der Vortrag des Krumbacher Wanderphilosophen und Autors Stefan Hämmerle, die zur Museumsnacht eröffnete lebende Schusterwerkstatt im Stegmannhaus oder der Imkertag auf dem Museumsgelände.

Großes Augenmerk richtet der Heimatverein auf Kinder, die nicht nur an den Museumssonntagen vom Angebot der Bastel-, Koch- und Backarbeiten angezogen werden. Stolz ist Böck darauf, dass immer mehr Schulklassen, Vereine oder Privatgruppen die Museumsschätze sehen wollen und Führungen buchen. Auch Arbeiten an und in den Museumsgebäuden standen wieder auf dem Programm, viele Mitglieder und Gönner des Vereins stellen sich hier zur Verfügung und leisten viele freiwillige Arbeitsstunden. So konnten in Eigenregie weitere Maschinen wieder funktionstüchtig aufbereitet werden, im Obergeschoss wurden etliche Handwebstühle zum Betrieb an den Museumstagen vorbereitet. Der Abbruch der alten und die Erstellung einer neuen Remise standen im Mittelpunkt der Bauarbeiten. Der Mitgliederstand wächst kontinuierlich über die Zahl 400 hinaus. Für das laufende Jahr stehen wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. Sein Aktionsjahr beginnt der Heimatverein mit der Maiandacht an der Gregor Kraus-Kapelle bei Bauhofen. Einen Tag später schließt sich die Maiwanderung an, diesmal gemeinsam mit den Freunden des Zusamtals zu einer Mühlenexkursion im oberen Zusamtal. Am 9. Mai findet auf dem Gelände des Webereimuseums der „Tag der Städtebauförderung“ statt.

Auf die Museumsnacht am 16. Mai folgt der Internationale Museumstag als erster Öffnungstag in diesem Jahr. Von einem Arbeitstag in der Weberei über eine Schneidermeisterin und Weißstickerinnen bei der Arbeit bis hin zum Klöppeln für Kinder und der laufenden Gattersäge ist einiges geboten. Im Juni wiederholt sich das Programm des Vormonats, die Schuhmacherin arbeitet in ihrer Werkstatt, Kinder können unter Anleitung Knöpfe wickeln. Zudem schnitzt die Holzbildhauerin Elisabeth Merk Kunstwerke mit der Motorsäge.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit dem hiesigen Kindergarten Märcheninsel und der Umweltpädagogin Silke Hauck zusammen läuft das Projekt „Waschen wie früher“. Abwechslungsreiches bietet der Verein seinen Besuchern auch an den weiteren Öffnungstagen von Juli bis Oktober. Am 4. Oktober engagiert man sich erneut im Rahmen des Marktsonntags, der Christkindlesmarkt im Dezember als finale Veranstaltung fordert nochmals den Einsatz vieler Mitglieder.

unter www.webereimuseum-ziemetshausen.de oder bei Joachim Böck, Tel., 08284/8006.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren