Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Nachbarschaftshilfe

08.05.2015

Helfer von nebenan

Hilfe unter Nachbarn ist unkompliziert, kostenlos und schnell. Die Gemeinde Balzhausen richtet nun auch eine Nachbarschaftshilfe ein. Ein Anlaufpunkt soll im neuen Strehle-Areal sein.
Bild: Tobias Kleinschmidt/dpa

Balzhausen richtet ein unkompliziertes und kostenloses Hilfsangebot ein

Mit dem Wort „Dorfgemeinschaft“ wird häufig der Zusammenhalt in ländlichen Gebieten beschrieben. Etwas, worauf die Menschen, die hier leben, stolz sind, und das ihr Selbstverständnis prägt. In diesem Zusammenhang steht auch die Nachbarschaftshilfe, die in Balzhausen gerade ins Leben gerufen wird.

Die Idee dazu war bereits vor drei Jahren geboren, die Verantwortlichen wollten damals zuerst sehen, was mit dem Strehle-Areal passiert und die Bürgermeisterwahl abwarten. Mit dem neuen Bürgermeister Daniel Mayer hat das Projekt nun wieder an Fahrt gewonnen. Im Strehle-Anwesen soll als eine Art neue Mitte in Balzhausen auch ein Anlaufpunkt für die Nachbarschaftshilfe entstehen. Bewusst habe sich die Gemeinde gegen einen Beitritt zum Freiwilligenzentrum Stellwerk entschieden, das vielfach bürgerschaftliches Engagement im Landkreis organisiert. Damit verzichtet die Gemeinde zwar auch auf bestimmte Fördermittel, kann die Hilfe dafür aber in Eigenregie koordinieren.

Im Vergleich zu anderen Gemeinden im Landkreis sind wir da schon relativ spät dran“, sagt Susanne Höse, Mitglied im Arbeitskreis, der die Nachbarschaftshilfe in Balzhausen auf die Beine stellen soll. Dafür ist die Resonanz in der Bevölkerung ziemlich groß. Etwa 50 Leute besuchten die Auftaktveranstaltung im März. Zunächst boten 14 freiwillige Helfer ihre Dienste an. Neun davon werden nun am kommenden Dienstag bei einem ersten Helfertreffen die konkrete Ausgestaltung des Hilfsangebots in Angriff nehmen.

Im Gegensatz zur großen Hilfsbereitschaft der ehrenamtlichen Helfer haben sich bislang nur sehr wenige Stimmen gemeldet, die das Angebot annehmen wollen. Allerdings befindet sich das Projekt erst am Anfang. Wie es ankommt, wird sich zeigen. „Das ist ein Zukunftsprojekt“, sagt Höse. Es wird einige Zeit dauern, bis sich das Angebot etabliert hat. Die Organisatoren sind zuversichtlich, dass die anfängliche Scheu wegfällt, wenn die Ersten die Hilfe in Anspruch genommen haben. Ihnen ist es wichtig, zu betonen, dass sich das Angebot, das von Einkaufshilfen über Behördengänge, Schreibarbeiten, kleinere Hilfen im Haushalt bis hin zu Fahrdiensten reicht, nicht nur an ältere Menschen richtet. Auch Jüngere könnten in Notsituationen geraten.

Die Nachbarschaftshilfe soll eine kurzfristige Unterstützung sein. Sie soll nicht als kostenlose Konkurrenz zu anderen Hilfs- oder Pflegediensten verstanden werden. Jeder der Helfer hat erklärt, welche Dienste er der Allgemeinheit anbieten kann, was der Nachbarschaftshilfe jetzt noch fehlt, ist ein Koordinator, der die Hilfsanfragen dann an die entsprechenden Helfer weiterleitet.

Bislang nimmt Rebekka Seitzer von der VG Thannhausen unter 08281/901-34 oder per Mail unter nachbarschaftshilfe@balzhausen.de Anfragen entgegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren