Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Hirschfelden: Hirschfelden: Bahn sieht an Unfall-Übergang keinen Handlungsbedarf

Hirschfelden
06.08.2019

Hirschfelden: Bahn sieht an Unfall-Übergang keinen Handlungsbedarf

Der Bahnübergang bei Hirschfelden wird oft von Autos überquert. Eine Schranke oder ein Signallicht gibt es dort jedoch nicht. Viele Bahnübergänge im Landkreis sind lediglich durch Hinweisschilder gekennzeichnet. An einigen Orten soll sich das in den kommenden Jahren ändern.
2 Bilder
Der Bahnübergang bei Hirschfelden wird oft von Autos überquert. Eine Schranke oder ein Signallicht gibt es dort jedoch nicht. Viele Bahnübergänge im Landkreis sind lediglich durch Hinweisschilder gekennzeichnet. An einigen Orten soll sich das in den kommenden Jahren ändern.
Foto: Christian Gall

Plus Gefährliche Bahnübergänge sollen gesichert werden. Doch die Bahn sieht keinen Handlungsbedarf bei Hirschfelden, obwohl dort ein Mann bei einem Unfall starb.

Der Schnee ist geschmolzen, einige Blumen blühen neben der Straße. Ansonsten hat sich seit Februar wenig am Bahnübergang bei Hirschfelden getan. Damals starb an dieser Stelle ein 68-Jähriger, dessen Auto von einem Zug erfasst wurde. Die trauernden Angehörigen setzten sich dafür ein, dass der Bahnübergang gesichert wird. Doch noch ist davon nichts zu sehen. Mit trauriger Regelmäßigkeit ereignen sich an Bahnübergängen Unfälle – erst Ende Juli kam es am Mühlberg bei Niederraunau zum Zusammenstoß eines Zugs mit einem Fahrschulauto.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren