Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Hochwasserschutz: Termin verschiebt sich

01.07.2010

Hochwasserschutz: Termin verschiebt sich

Waltenhausen Der erste Bautermin für die Hochwasserfreilegung verschiebt sich vermutlich auf September. Der Grund: Die beauftragte Firma befürchtet noch heftige Sommergewitter und zählt auf das ruhige Herbstwetter. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt.

Beleuchtung Die Straßenbeleuchtung ist für viele selbstverständlich - aber wer genau ist eigentlich dafür zuständig? Darüber wurde in der letzten Gemeinderatssitzung in Waltenhausen beraten, weil der Service-Vertrag mit den Lechwerken nach 20 Jahren ausläuft. Kommunalberater Josef Nersinger vom Stromversorger und Roland Rickmann von den Überlandwerken Krumbach erläuterten die verschiedenen Varianten eines Neuvertrages, für die sich die Gemeinde Waltenhausen entscheiden kann. Eine davon wäre, dass Waltenhausen nun auch selbst Eigentümer der Masten und Leuchten wird, um dann Aufträge für Servicearbeiten frei zu vergeben. Alternativ dazu bieten die Lechwerke aber auch einen Pauschal-Vertrag an, der Service-Arbeiten beinhaltet. Für welche Variante sich die Gemeinderäte entscheiden, soll in der nächsten Sitzung beschlossen werden.

Flexibus-Vertrag Dem Vertrag zwischen der Stadt Krumbach und der Gemeinde Waltenhausen stimmte der Gemeinderat zu.

Straßenbau Die Fahrbahnverengung in der Talstraße am Ortseingang muss erneuert werden. Diese besteht aus Holz, welches nun beschädigt ist. Bürgermeister Weiß sprach sich dafür aus, als Ersatz Bordsteine zu verbauen. Der Gemeinderat stimmte mit 6:3 für die Maßnahme. (relo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren