1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Investitionen an Krumbacher Kläranlage mitbezahlt

Marktgemeinderatssitzung

11.05.2019

Investitionen an Krumbacher Kläranlage mitbezahlt

Rund 60000 Euro zahlt Neuburg der Stadt Krumbach für Investitionen an der Kläranlage. Mehrere neue Installationen sind dort geplant.

Das Neuburger Gremium befasste sich daneben hauptsächlich mit Bauangelegenheiten

Knapp 60 000 Euro überweist der Markt Neuburg demnächst an die Stadt Krumbach für diverse Investitionsmaßnahmen an der Kläranlage Krumbach. Die Ausgaben sind im Haushalt 2019 berücksichtigt. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates Neuburg/Kammel bekannt. Laut Bürgermeister Rainer Schlögl musste eine Klärschlammpresse installiert werden, welche aus wasserrechtlichen Gründen notwendig war. Ebenso musste die Drehkolbengebläsestufe ausfallbedingt ersetzt werden. Beschafft wurden zudem ein Hubwagen, ein Rollgerüst, diverse Werkzeuge und ein Feuchtigkeitsbestimmer für den gepressten Klärschlamm.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Für das Jahr 2018 wird der Markt Neuburg an neun Vereine insgesamt 8344 Euro für Ausgaben in der Jugendförderung erstatten. In den Fördergenuss kommen die Jugendkapelle Neuburg (2.146 Euro), der Musikverein Wattenweiler (160 Euro), die Günztalschützen Wattenweiler (298 Euro), der SV Neuburg (1660 Euro), der SV Edelstetten (800 Euro), der SV Wattenweiler (1060 Euro), der TSV Langenhaslach (1920 Euro), der Fischereiverein Neuburg (140 Euro) und der Schützenverein Neuburg (160 Euro).

Ein Bauwerber darf in Edelstetten im Baugebiet „Im Wiesengrunde“ ein Einfamilienhaus mit Doppelgarage bauen. Die Markträte stimmten dem Antrag zu. Laut Bürgermeister Rainer Schlögl entspricht das Bauvorhaben der in Aufstellung befindlichen Einbeziehungssatzung. Dem Teilabbruch eines alten Stalles auf einem Grundstück am Schlossberg in Wattenweiler gaben die Markträte ebenfalls ihre Freigabe.

Investitionen an Krumbacher Kläranlage mitbezahlt

Eine Gartenhütte im Bereich der Straße „Am Zollerberg“ in Wattenweiler darf dagegen in der geplanten Form nicht errichtet werden. Der geplante Standort ist als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen. Die Baulinie wird im südlichen Bereich um rund 15 Meter überschritten. Die Räte wollen dem Vorhaben nur zustimmen, wenn die Gartenhütte im unmittelbaren Bereich der Baulinie erstellt wird.

Der Markt Neuburg wird sich nicht am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. In Anbetracht der vielfältigen Betätigungsfelder, die 2019 anstehen, sahen die Markträte von einer Teilnahme am Wettbewerb ab.

Bei der Firma Consultiv in Weinstadt wird der Markt Neuburg Schutzbekleidung in Form von Überjacken für die örtlichen Feuerwehren im Gesamtwert von rund 33 000 Euro bestellen.

Für Tiefbauarbeiten zur Gehwegerweiterung im südlichen und nördlichen Bereich von Naichen wurde in nichtöffentlicher Sitzung eine Gesamtauftragssumme in Höhe 81 000 Euro vergeben. Den Auftrag erhielt die Firma August Ritter GmbH aus Breitenbrunn.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren