Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Jetzt geht es ans Eingemachte

Bürgerdialog

06.11.2008

Jetzt geht es ans Eingemachte

Morgen beginnt die zweite Runde im Thannhauser Bürgerdialog. Gemeinsam mit Politik und Verwaltung soll eine lebens- und liebenswertere Innenstadt gestaltet werden. Erste Themenbereiche könnten der stagnierende Einzelhandel und die Frage sein, was in Zukunft in der Stadtmitte passieren soll.

Rund 40 Interessierte haben sich bislang angemeldet. Ihre Anregungen und Diskussionsbeiträge fließen am Ende in den innerstädtischen Rahmenplan, der fertiggestellt werden soll. "Alles zusammen ergibt eine erkennbare Stadtmitte, die ein Ort sein soll, der Heimat vermittelt", sagt Ingegerd Schäuble vom gleichnamigen Münchner Institut für Sozialforschung. Sie moderiert den Prozess.

Informationsabend bringt Stein ins Rollen

Erster Schritt der breit angelegten Bürgerbeteiligung war im Oktober ein Informationsabend. Vorgestellt wurden der Status quo des Rahmenplans und das Einzelhandelskonzept des Büros für Standort-, Markt- und Regionalanalyse von Dr. Manfred Heider aus Augsburg. Er wird am Samstag nach Thannhausen kommen, um Rede und Antwort zu stehen. Bei der Auftaktveranstaltung konnten die Bürger frei von der Seele sprechen, wo ihrer Meinung nach der Schuh in Thannhausen drückt - eine interessante Standortanalyse. Aus den Wortmeldungen filterten Stadtverwaltung und das Moderationsbüro folgende Themenbereiche heraus:

Jetzt geht es ans Eingemachte

l Einzelhandel l Nutzung der Stadtmitte l Gestaltung öffentlicher Räume

l Stadtsanierung und -entwicklung

l Verkehr

Die ersten beiden Bereiche sollen am morgigen Samstag zur Diskussion stehen. Zur Einstimmung treffen sich die Teilnehmer um 9 Uhr in der Anton-Höfer-Grundschule. Um die neuralgischen Stellen im Stadtgebiet direkt in Augenschein zu nehmen, ist zunächst um 9.30 Uhr eine Begehung angesagt. Sie wird etwa eine Stunde dauern. Anschließend können sich die Teilnehmer je nach Interessensschwerpunkten in zwei Gruppen aufteilen. Nach dem Mittagessen geht es ab 12.45 Uhr weiter.

Die Devise für den ersten von zwei angesetzten Samstagen lautet: mitdiskutieren, mitgestalten, mitwirken. Jeder Interessierte dürfe sich im weiteren Prozess einklinken, betont Ingegerd Schäuble. Für Ablauf und Organisation sei allerdings eine Anmeldung zweckmäßiger.

Anmeldung und Information Wer seinen Beitrag zur Entwicklung der Thannhauser Innenstadt leisten möchte, kann sich heute im Rathaus unter der Telefonnummer (08282) 9010 anmelden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren