1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Jetzt kommen die entscheidenden Duelle für die Schützen

Schießen

06.02.2019

Jetzt kommen die entscheidenden Duelle für die Schützen

Copy%20of%20Sch%c3%bctzen008.tif
3 Bilder
Längst funktioniert die Trefferauswertung bei den Luftgewehr- und Luftpistole-Schützen elektronisch. In den Wettkämpfen auf Bezirksebene geht es manchmal um jeden einzelnen Ring.

Auf Bezirksebene gehen die Rundenwettkämpfe in die finale Phase. Für manches Team aus dem Landkreis-Süden geht es noch um einiges.

Die Rundenwettkämpfe der Schützen auf Bezirksebene gehen in die finale Phase. Rechtzeitig haben die Luftgewehr-Asse aus Breitenthal nach einem Durchhänger ihre Form wiedergefunden. Auch andere Teams aus dem Landkreis-Süden haben gepunktet.

Am jüngsten Wettkampftag der Luftgewehr-Schwabenliga Mitte trotzte 1886 Breitenthal dem Gastgeber Tronetshofen-Willmatshofen in einem spannenden Wettkampf einen knappen Sieg ab. Die Nummer eins der Breitenthaler, Ramona Burghard, konnte gegen eine überragend und überdurchschnittlich agierende Manuela Haugg nichts ausrichten. Haugg gewann das Duell mit 392:382. Eine knappe Duellniederlage erlitt Michaela Gestle, für die 1886er auf Position drei, mit 381:384. Dann aber gingen zwei Paarungen sehr deutlich nach Breitenthal. Michael Burghard (387:379) und Tobias Holzheu (371:337) gewannen ihre Duelle mit großen Vorsprüngen. Somit stand es 2:2 und es kam alles auf das Duell zwischen Stefan Lutzenberger und Sabrina Vanek an. Die schoss in ihrer dritten Serie starke 100 Ringe und hatte danach zwei Ringe Vorsprung vor dem Breitenthaler. Dann aber zog Lutzenberger das Tempo an und schoss mit 96 zu insgesamt 385 Ringen aus. Vanek konnte dem Druck nicht standhalten und erreichte in ihrer letzten Serie 93 Ringe zum Endergebnis von 383. Somit ging der Wettkampf mit 3:2 an Breitenthal.

Breitenthal gewinnt beide Duelle in der Luftgewehr-Schwabenliga

Von diesem Erfolg beflügelt, setzten die 1886er in ihrem zweiten Wettkampf gegen die Adlerschützen aus Apfeltrang noch einen drauf und gewannen mit einem glatten 5:0. Michael Burghard holte mit 384:371 einen deutlichen Duellsieg. Relativ deutlich konnte sich auch Tobias Holzheu von seinen Gegner absetzen (375:369). Ramona Burghard (390:388) und Michaela Gestle (391:388) gewannen ihre Paarungen knapp mit überdurchschnittlichen Leistungen. Der ebenfalls knappe Einzelpunkt von Stefan Lutzenberger (382:377) rundete den Erfolg der Breitenthaler ab. Michaela Gest-le landete mit ihrer Leistung auf Platz drei der Tagesbestenliste.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Wir haben im zweiten Wettkampf ein tolles Mannschaftsergebnis von 1922 Ringen erreicht. Aktuell sind wir noch auf dem vierten Tabellenplatz, aber optimistisch, noch ein bis zwei Plätze nach vorne zu rutschen“, fasst die Nummer eins Ramona Burghard den Wettkampftag zusammen.

Luftgewehr-Bezirksliga: Bleichen gewinnt, Ziemetshausen verliert

Gemischt war die Bilanz der heimischen Schützen in der Luftgewehr-Bezirksliga 4. Der SV Bleichen hatte Schützenlust Gerlenhofen zu Gast. Nach Duellen endete der Wettkampf mit 2:2. Also musste die Ringzahl über den Sieg entscheiden. Und hier lag Bleichen mit 1514:1508 knapp vorne. Die Punkte für die Bleichener holten Philipp Kober (383:377) und Anna Dreher (372:365).

Eine deutliche Heimniederlage erlitt der SV Ziemetshausen gegen Tabellenführer 1927 Pfuhl. Die Gastgeber kamen mit 0:4 unter die Räder. Die Leistungen der Ziemetshausener bewegten sich zwischen 367 und 380 Ringen, die der Gäste zwischen 380 und 392.

Luftpistole-Bezirksoberliga: Balzhausen kann sich Hoffnungen auf den Titel machen

Einen knappen Sieg errang Schützenblut Balzhausen in der Nord-Gruppe der Luftpistole-Bezirksoberliga gegen Tabellenführer Eichenlaub Zusamzell. Die drei Schützen auf den Spitzenpositionen von Schützenblut waren gut in Form. Nervenstärke zeigte Larissa Böck, die mit 373:371 punktete. Stark waren auch die Leistungen von Alexander Dachsel (363:354) und Thomas Kirschenhofer (360:350). Da wurden die knappe Niederlage von Franz Mair (349:353) und die deutliche Niederlage von Tobias Bader gegen Bianca Kallenbach (349:357) zur Randnotiz. Trotz des 3:2-Sieges fiel Balzhausen aber in der Tabelle von Platz drei auf Platz vier, weil Gablingen mit einem glatten 5:0 nach Einzelpunkten vorbeizog. Dennoch ist für den Aufsteiger in einer ausgeglichenen Liga noch der Titel drin.

Eine Klasse darunter, in der Luftpistole-Bezirksliga 7, erlitten die Schlossbergschützen Aletshausen eine deutliche Auswärtsniederlage bei 1866 Jettingen. Josef Maisch konnte als Einziger für die Gäste punkten (367:357). Eine knappe Duellniederlage erlitt Daniel Bestler gegen Christian Göttler (349:351). Die Aletshausener Martin Lutzenberger (332:360) und Stefan Lutzenberger (344:361) mussten sich ihren Gegnern deutlich geschlagen geben. Mit der 1:3-Niederlage behalten die Schlossbergschützen die rote Laterne.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA1462.JPG
Ursberg

Ursberg: 19-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und Versicherung erwischt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden