1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Josef Baur ist die neue Aufsicht an der Grüngutsammelstelle

Gemeinderat

16.11.2016

Josef Baur ist die neue Aufsicht an der Grüngutsammelstelle

Josef Baur übernimmt die Aufsicht über die Grüngutsammelstelle in Balzhausen. Der Bauschuttcontainer im Hintergrund wird dort verschwinden.
Bild: Karl Kleiber

Personalwechsel und neue Öffnungszeiten in Balzhausen. Schließanlage wird wegen der vielen vorhandenen Schlüssel ausgetauscht

Seit der Oktobersitzung der Gemeinderäte hat sich im Personalbereich der Gemeinde einiges getan, eröffnete Bürgermeister Daniel Mayer die jüngste Zusammenkunft: Matthias Greiner (92) hat nach 25 Jahren seinen Dienst als Aufsicht des Grüngutsammelplatzes gekündigt. Nachfolger ist nun der 64-jährige Josef Baur. Zudem habe man mit Theresa Scholz eine neue Protokoll-Führerin der VG Thannhausen bekommen. Sie übernahm von Markus Voh das Amt, der zum 1. November die VG verlassen hat.

Die Sammelstelle für Grüngut mache seit Längerem Probleme, sagte der Bürgermeister. Da eine unbekannte Zahl an Schlüsseln der Schließanlage innerhalb des Dorfes im Umlauf sei, habe die Gemeinde als Betreiber der Sammelstelle die Anlieferungen nicht mehr im Griff. „Es wird unkontrolliert alles Mögliche abgeladen. Es sind auch dicke Äste, Baumstämme und oft Baumstümpfe samt Erdreich darunter. Was dann der Landkreis bei der Abfuhr des Sammelgutes uns nicht abnimmt, muss auf Gemeindekosten wegefahren und entsorgt werden“, sagte Mayer. Dies könne so nicht mehr hingenommen werden. Deshalb wird eine neue Schließanlage angebracht.

Dies biete sich zu diesem Zeitpunkt an, da mit Josef Baur zum 1. November eine neue Aufsichtsperson für diesen Platz gefunden wurde. Zweite Bürgermeisterin Adelinde Baur ergänzte das Thema: „Wenn der Sportverein, der ja einen Schlüssel für die Sammelstelle hat, den Rasen mäht, gibt es Trittbrettfahrer, die dann den geöffneten Platz auch nutzen, was nicht zulässig ist und abgeschafft werden muss.“ Bürgermeister Mayer stellt dann grundlegend fest, was überhaupt angeliefert werden darf: Es sind sauberer Baum-, Stauden- und Heckenschnitt, Laub, Blumen sowie Rasen- und Grasschnitt.

Ein weiteres Problem sei der Container für Bauschutt, sagte Mayer. Auch hier werde Missbrauch betrieben und oft größere Mengen abgeladen, obwohl dieser nur für kleine Anfuhren gedacht ist. Bauschutt größeren Umfangs kann in Thannhausen, Ziemetshausen oder Krumbach entsorgt werden. Letztendlich entschieden sich die Räte mit 9:4 Stimmen dafür den Container zu Beginn des Jahres 2017 ganz abzubauen. Einstimmig dagegen wurde für neue Öffnungszeiten ab 1. Januar 2017 votiert. Diese sind von Dezember bis März jeweils samstags von 10 bis 12 Uhr und von April bis November zwischen 9 und 12 Uhr. Probeweise soll während der Sommerzeit zusätzlich die Sammelstelle jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr geöffnet werden. „Man wird dann sehen, ob dieser Service angenommen wird“, war das Resümee des Bürgermeisters.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Winzer_-_Abschied_Konrad_Lachenmayer_%2b_Erwin_Dirnagel_11-18(2).jpg
Winzer/Gaismarkt

Die Ära Lachenmayer ist zu Ende gegangen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden