Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Kalt, kälter, am kältesten

Krumbach

26.02.2018

Kalt, kälter, am kältesten

Der Frost hat auch den Landkreis Günzburg fest im Griff. Die Temperaturen sollen laut Meteorologen in den letzten Februarnächten 2018 auf bis zu Minus 20 Grad Celsius fallen. Auch tagsüber bleibt die Quecksilbersäule unter der Null-Grad-Marke.
Bild: Bernhard Weizenegger

Die Mittelschwäbischen Nachrichten suchen den kältesten Platz im Landkreis. Wer das mit einem Foto beweist, wird in die Wärme geschickt.

Sich nach dem Zwiebelschalen-Prinzip kleiden, dicke Wollsocken tragen, die Mütze tief ins Gesicht ziehen – oder am besten: erst gar nicht das wohltemperierte Haus verlassen. Nicht alle Ratschläge können angesichts dieser eisigen Temperaturen befolgt werden. Gefühlt beherrscht einen die Kälte dank des Ostwindes noch stärker – und das alles wenige Tage vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März.

Aber wo ist eigentlich der kälteste „Brrrrrr-Platz“ im Landkreis? Genau das wollen wir es von unseren Leserinnen und Lesern wissen. Deshalb starten wir unsere Thermometer-Aktion. Bis Donnerstag können Sie mit einem Foto den Beweis liefern, dass bei Ihnen Väterchen Frost zu Hause ist. Einfach ein Foto mit Thermometer machen – und kurz dazu schreiben, wann und wo das Bild aufgenommen worden ist. Den Namen des Fotografen und gegebenenfalls des Fotografierten nicht vergessen. Und wichtig: Fair Play! Nicht das Thermometer zuerst in die Gefriertruhe legen, sondern wirklich gemessene Außentemperaturen melden.

Die Mühe soll sich lohnen. Unter allen Einsendern werden dreimal zwei Eintrittskarten für das Gartenhallenbad Leipheim verlost – samt Saunanutzung. Damit Sie sich richtig aufwärmen können!

Adresse

Fotos schicken Sie bitte bis Donnerstag per Mail an redaktion@mittelschwaebische-nachrichten.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren