1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Kochen in der Klostergärtnerei in Ursberg

Kochevent

13.08.2019

Kochen in der Klostergärtnerei in Ursberg

Eine perfekt ausgestattete Küche mitten im Gewächshaus: Robert Dieminger (links) und Florian Sperber trafen mit dieser Idee die Geschmacksnerven der Gäste.
Bild: DRW/Klostergärtnerei

Eine kulinarische Sommerreise zum Jubiläumsjahr

Eine voll ausgestattete Küche in einem Gewächshaus der Ursberger Klostergärtnerei: Das hat es in den 85 Jahren, in denen der Betrieb jetzt besteht, noch nicht gegeben. Im Rahmen des Jubiläumsjahres hatten die Klostergärtner diese Veranstaltung für Kunden und auch andere interessierte Gäste angeboten.

An den Pfannen und Töpfen eben dieser Küche bereitete der stellvertretende Leiter der Ursberger Zentralküche, Florian Sperber, für die rund 30 Gäste ein raffiniertes Drei-Gang-Menü zu.

Selbstverständlich spielten die vor Ort angebauten Gemüsesorten eine tragende Rolle. Sei es bei den Antipasti, die von zweierlei Zucchini und Auberginen über rote und gelbe Paprika bis hin zu glasierten Kirschtomaten reichten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Hauptgang flankierte Sperber Tafelspitz und Kabeljau unter anderem mit Rote Beete, Karotten, Pastinaken, Spitzkraut und Thymiankartoffeln. Die Gäste durften dabei auch selbst Hand anlegen und einzelne Zubereitungsschritte übernehmen.

Parallel dazu gab Betriebsleiter Robert Dieminger den Gästen Tipps zum erfolgreichen Anbau der jeweiligen Gemüsesorten. Und natürlich durften auch die Koch- und Zubereitungstipps von Koch Florian Sperber nicht fehlen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren