Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Altersgebrechen: Hilfe in Krumbach weit über die aktuelle Diagnose hinaus

Krumbach
02.05.2021

Altersgebrechen: Hilfe in Krumbach weit über die aktuelle Diagnose hinaus

Seit zehn Jahren ist die Akutgeriatrie an der Klinik Krumbach etabliert. Dr. Anneliese Hösch (Sechste von links), Leitende Oberärztin und zugleich Internistin und Geriaterin, setzt mit ihrem Team auf einen ganzheitlichen Ansatz in der Altersmedizin.
2 Bilder
Seit zehn Jahren ist die Akutgeriatrie an der Klinik Krumbach etabliert. Dr. Anneliese Hösch (Sechste von links), Leitende Oberärztin und zugleich Internistin und Geriaterin, setzt mit ihrem Team auf einen ganzheitlichen Ansatz in der Altersmedizin.
Foto: Kirsten Wild/Klinik Krumbach

Plus Wie die Akutgeriatrie der Kreisklinik Krumbach älteren Menschen hilft, wenn sie nicht mehr an den Alltag anknüpfen können nach einer Erkrankung.

Oft ist es ein Sturz. Er reißt einen älteren oder alten Menschen aus dem gewohnten Leben heraus, ein Klinikaufenthalt wird nötig, danach kann der alte Mensch nicht mehr nahtlos an seinen vorigen Alltag anknüpfen. Er ist nicht mehr so beweglich und nicht mehr so sicher im Alltagsleben und hat die zuvor noch vorhandene Selbstständigkeit und Lebenstüchtigkeit teilweise verloren. Um solchen negativen Folgen bei Unfällen und Erkrankung im Alter entgegenzuwirken, ist vor zehn Jahren an der Klinik Krumbach die Akutgeriatrie etabliert worden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren