Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Der Zauber des Spontanen

Krumbach
21.08.2015

Der Zauber des Spontanen

Christoph Lambertz, der Leiter der Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben wird fachlich unterstützt durch seine Mitarbeiterin Evi Heigl.
2 Bilder
Christoph Lambertz, der Leiter der Beratungsstelle für Volksmusik des Bezirks Schwaben wird fachlich unterstützt durch seine Mitarbeiterin Evi Heigl.
Foto: Andreas Lode/ Bezirk Schwaben

Einst setzten sich viele Menschen nach einer offiziellen Chorprobe zusammen und sangen frei. Die Forschung ist auch die Suche nach einer oftmals verloren gegangenen Gemeinsamkeit.

Was genau ist „Volksmusik“? Der Begriff ist nicht leicht zu fassen. Selbst die beiden Wissenschaftler tun sich schwer, fragt man sie nach einer Definition von Volksmusik. Das mag, so Dagmar Held, seinen Ursprung in dem aus heutiger Sicht nicht glücklich gewählten Begriff Volksmusik haben und stimmt darin mit Christoph Lambertz von der Beratungsstelle überein. Der hält „das Volkslied“ für einen schwammigen Begriff, der eigentlich eine künstliche Erfindung war. Und zwar hat der deutsche Dichter Johann Gottfried von Herder, (1744 bis 1803) den Begriff des Volksliedes geprägt, der erst rund hundert Jahre später zur „Volksmusik“ erweitert wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.