Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Die Stadt kann beruhigt schlafen

Krumbach
27.11.2016

Die Stadt kann beruhigt schlafen

Zehn der 19 Feuerwehranwärter im Alter zwischen 13 und 14 Jahren aus der Gruppe um Jugendwart Karl-Heinz Heberle (links) erhielten für ihre aktive Mitarbeit die „Jugendflamme“. Es handelt sich dabei um die erste mögliche Auszeichnung, die im Feuerwehrwesen an den Nachwuchs überreicht wird. Rechts Kommandant Mathias Vogel, links daneben Vorsitzender Christian Seitz.
Foto: Foto-Weiß

Krumbacher Aktive rückten jeden zweiten Tag aus. Wie der Jugendwart landkreisweit eine beispielhafte Arbeit leistet.

174 Einsätze, darunter 45 Brände, leisteten die insgesamt 98 Aktiven der Krumbacher Feuerwehr. In anderen Zahlen ausgedrückt bedeutet dies jeden zweiten Tag eine Alarmmeldung und fast jede Woche einen Löscheinsatz. Zu bewältigen waren außerdem 112 technische Hilfeleistungen und 17 Sicherheitsdienste. Die vielen Worte des Dankes bei der Jahres-Mitgliederversammlung waren demnach verdient, wie Vorsitzender Christian Seitz, Kommandant Mathias Vogel, Bürgermeister Hubert Fischer und auch Kreisbrandmeister (KBM) Franz Durm namens des Landkreises zum Ausdruck brachten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.