Newsticker
Wiederaufbau-Konferenz einigt sich auf sieben Punkte für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Ein Lob der „vortrefflichen Feuerwehrspritze“

Krumbach
30.11.2015

Ein Lob der „vortrefflichen Feuerwehrspritze“

IV. Rotte, Steigermannschaft, Hürben 1888. 
Die älteste vorhandene Aufnahme der Freiwilligen Feuerwehr Krumbach-Hürben.
2 Bilder
IV. Rotte, Steigermannschaft, Hürben 1888. Die älteste vorhandene Aufnahme der Freiwilligen Feuerwehr Krumbach-Hürben.
Foto: FFW Krumbach-Hürben

Der frühere Kommandant Walter Gleich hat mit viel Liebe zum Detail die Geschichte der Krumbacher Feuerwehr dokumentiert. Ein wertvoller Beitrag zur Erfassung der Stadtgeschichte.

Die Chronik von Aletshausen ist es, die 1796 erstmals das Bestehen einer Krumbacher Feuerwehr bestätigt und zwar in einem Dankschreiben an den „Vorsteher der Gemeinde Krumbach“, hat doch deren „vortreffliche Feuerspritze“ bei einem Brand „rühmlichen Einsatz“ gezeigt. Rund 20 Jahre später werden die „Feuer-Requisiten“ mit „einer fahrbaren Feuerspritze, vier Feuerhaken, vier Feuerleitern aus Holz und 16 zur Spritze gehörende Feuereimer oder Kübel“ angegeben. Zum Vergleich die heutigen Zahlen: Neun unterschiedliche Einsatzfahrzeuge, drei Mannschafts-Pkw mit jeweils modernster Ausstattung und über 100 Aktive, darunter auch ein knappes Dutzend Frauen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.