Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Junge Forscher aus Krumbach sahnen Preise ab

Krumbach
18.03.2019

Junge Forscher aus Krumbach sahnen Preise ab

Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im MAN-Museum in Augsburg erzielten acht Schüler vom Simpert-Kraemer-Gymnasium herausragende Ergebnisse. Unser Bild zeigt die erfolgreichen Forscher mit Direktor Norbert Rehfuß (links) und Betreuer Thomas Lichtenberger (rechts) mit ihren Urkunden. Von links: Katharina Jäger, Domenico Trobetta, Thomas Fischer, Jonathan Leopold, Dominik Kanzler, Michael Merk, David Haney und Sebastian Jenuwein.
Foto: Werner Glogger

Schüler des Simpert-Kraemer-Gymnasiums Krumbach erhalten bei „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ auf Regionalebene erste Preise und Sonderpreise

Es ist nicht das erste Mal, dass Schüler vom Simpert-Kraemer-Gymnasium (SKG) sich bei ausgeschriebenen Wettbewerben beteiligen und beachtliche Erfolge verbuchen. Immerhin wurde das SKG schon das dritte Jahr in Folge als erfolgreichste Schule der Region ausgezeichnet. In Bayern finden jedes Jahr elf Regionalwettbewerbe statt. Bundesweit beteiligten sich 12 000 Schüler. Die Schule mit den jeweils meisten und besten Platzierungen wird für den Wettbewerb um den mit 3000 Euro dotierten Titel „bayerische Forscherschule des Jahres“ nominiert. Für die intensive Betreuung am SKG ging der Preis der „Heinz und Gisela Friedrich Stiftung“ ans Krumbacher Gymnasium.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.