Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Junge Wähler wollen Sachpolitik mit dem jetzigen Bürgermeister weiterführen

Krumbach
26.11.2019

Junge Wähler wollen Sachpolitik mit dem jetzigen Bürgermeister weiterführen

Diese Junge Wähler/Offene Liste-Kandidaten mit dem amtierenden Bürgermeister Hubert Fischer in ihrer Mitte wollen in den kommenden sechs Jahren nach der Kommunalwahl im nächsten Jahr im Krumbacher Stadtrat etwas bewegen.
2 Bilder
Diese Junge Wähler/Offene Liste-Kandidaten mit dem amtierenden Bürgermeister Hubert Fischer in ihrer Mitte wollen in den kommenden sechs Jahren nach der Kommunalwahl im nächsten Jahr im Krumbacher Stadtrat etwas bewegen.
Foto: Gertrud Adlassnig

Die JungenWähler/Offene Liste stellt ihre Kandidatenliste für die Stadtratswahl auf. Hubert Fischer ist ihre Erste Wahl für das Bürgermeisteramt.

Mit weit mehr Besuchern als von den Veranstaltern erwartet, begann die Nominierungsversammlung der „Junge Wähler-Offene Liste“ zunächst mit Tischerücken. Insgesamt waren es etwa 30 Besucher. Siegfried Müller und seine Vorstandskollegen Ildiko Sugar-Bunk und Manfred Pfeiffer versicherten, dass der Verein alles daran gesetzt habe, eine hochkarätige Kandidatenliste aufzustellen. Das Ziel sei klar: Weiter mit Bürgermeister Hubert Fischer die ausgezeichnete Arbeit der letzten zwölf Jahre fortzusetzen und die fünf Stadtratssitze zumindest zu halten, wenn nicht auszubauen. Die zur Wahl antretenden Gruppierungen und Parteien seien bereits im Wahlkampfmodus, die CSU habe mit Gerhard Weiß einen Gegenkandidaten aufgestellt. Deshalb, betonte Müller, sei es umso wichtiger, die von den eigenen Leuten im Stadtrat geleistete Arbeit auch publik zu machen. Allem voran die gute Arbeit von Hubert Fischer als Bürgermeister, der aus wahltaktischen Gründen auch auf der Stadtratsliste kandidiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.