Newsticker
Nur 47 Prozent Wirksamkeit bei Impfstoff von Curevac - Staat hält an Beteiligung fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Polizei stoppt zwei betrunkene Autofahrer in Krumbach

Krumbach
07.06.2021

Polizei stoppt zwei betrunkene Autofahrer in Krumbach

Zwei Autofahrer müssen wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ihren Führerschein für einen Monat abgeben. Sie wurden in Krumbach erwischt von der Polizei.
Foto: Uli Deck, dpa (Symbolfoto)

Zwei Autofahrer müssen ihren Führerschein für einen Monat abgeben und eine satte Strafe zahlen. Einer war sogar selber zur Polizeiinspektion Krumbach gefahren.

Gleich zwei Verkehrsteilnehmer hat die Polizei in Krumbach, die betrunken waren. Für die Betroffenen hat das drastische Folgen. Am Sonntag gegen 13.35 Uhr, ließ sich eine 67-jährige Frau zur Polizeiinspektion Krumbach fahren, um dort einen sichergestellten Fahrzeugschlüssel abzuholen. Wie sich dabei herausstellte, stand ihr 30-jähriger Fahrer unter Alkoholeinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief nach Polizeiangaben positiv. Das Ergebnis befand sich im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Den 30-Jährigen erwartet eine entsprechende Anzeige, mit 500 Euro Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot.

Kurz nach Mitternach, am Montag dann gegen 00.30 Uhr wurde auf dem Riedweg in Krumbach ein 33-jähriger Autofahrer zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Da die Beamten bei der Kontrolle Alkohol rochen, führten sie einen Atemalkoholtest bei dem Mann durch. Da dieser positiv ausfiel, wurde auf der Dienststelle ein weiterer Test veranlasst, der das Ergebnis bestätigte. Den 33-Jährigen erwarten ebenfalls eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Des Weiteren lag noch ein Verstoß nach dem Infektionsschutzgesetz vor, der außerdem zur Anzeige gebracht wird, so die Polizei in ihrem Bericht. (adö)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.