Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Warenlieferung nach Hause ist jetzt gefragt

Krumbach/Thannhausen

23.03.2020

Krumbach: Warenlieferung nach Hause ist jetzt gefragt

Regina Marb (SB Mayer Krumbach) mit Waren, die zu Kunden nach Hause geliefert werden.
Bild: Elisabeth Schmd

Plus Märkte wie SB Mayer in Krumbach wollen mit einem besonderen Service vor allem älteren und kranken Menschen helfen. Doch viele Geschäfte mussten schließen.

Die Lieferung von Waren nach Hause: Das ist sehr gefragt in der Corona-Krise. Verschiedene Anbieter in der heimischen Region haben sich inzwischen darauf eingestellt. Sogar einen Blumenstrauß, wenn er gewünscht wird, liefert Regina Marb, Mitarbeiterin von SB Mayer in Krumbach, an ihre Kunden aus. Seit Montag beliefert Christian Mayer, Inhaber des Krumbacher Marktes SB Mayer, unter anderem Kunden über 75 Jahre. Geliefert wird alles, was es im Laden zu kaufen gibt.

Die Lieferung ist kostenlos und sie gibt es täglich. Christian Mayer: „ Ich denke, es ist eine gute Idee. Vor allem für ältere Menschen und Kranke, die sich in dieser Corona-Krise unsicher fühlen und Angst haben, aus dem Haus zu gehen, ist mein Service gedacht. Auch wäre es sinnvoll aus logistischen Gründen, wenn gleich für mehrere Tage bestellt würde, meint Mayer. Regina Marb stellt die Bestellungen zusammen und liefert sie täglich aus. Sie stellt die Ware vor die Haustür und nimmt das bereitgelegte Geld dann in Empfang. Nach Niederraunau und Aletshausen geht es jeden zweiten Tag.

Gasthäuser bieten Speisen zum Mitnehmen an

Auch verschiedene Gasthäuser bieten jetzt Speisen zum Mitnehmen an. Unter anderem beispielsweise Herbert Haas, Inhaber des Kachelofens in Krumbach. Man kann sie telefonisch bestellen, nach circa 20 Minuten können sie geholt werden. Auch andere Gaststätten in Krumbach wie beispielsweise die D 1 Cocktailbar oder das Kupferdächle bieten ihren Gästen einen besonderen Service an. Die Eisdiele „Via del Gusto“, in Krumbach bietet Eis zum Mitnehmen an. Café und Terrasse sind geschlossen. Der Weltladen in Krumbach hat von neun Uhr bis 12. 30 geöffnet. „Wir dürfen aber nur Lebensmittel verkaufen, andere Artikel wie Seife, Taschen oder Tücher werden nicht verkauft“, berichtet Marianne Fischer vom Weltladen.

Krumbach: Warenlieferung nach Hause ist jetzt gefragt

Praxisräume der Fußpflege sind geschlossen

Auch Joachim Strobel, der Fußpflege in Krumbach anbietet, hat seine Praxisräume geschlossen. Nagelstudios können zur Zeit nicht arbeiten. Dem Taxiunternehmen „Der fliegende Holländer“ in Krumbach fehlen die Kunden. Nic Hessel vom „fliegenden Holländer möchte seinen Kunden anbieten, Ware und Essen nach Hause zu liefern.

Friseur-Meisterin hat Schließung „kommen sehen“

Die Friseure haben seit Samstag alle geschlossen. Martina Unglert, vom Friseursalon „Martinas Meyer & Marks“ , stellvertretende Obermeisterin der Friseurinnung Günzburg/Neu-Ulm, hat die Schließung „kommen gesehen“. Sie findet die neue Regelung sinnvoll. „Erst mal soll es für zwei Wochen gelten, ich hoffe jedenfalls, dass sich dann alles wieder normalisiert. Wie lange das dauert, weiß keiner. Ich nutze die Zeit, um Büroarbeiten zu erledigen oder auch zu Hause die Wohnung zu räumen. Am Sonntag war ich an der Kammel spazieren, so viele Enten, wie da an der Kammel waren, habe ich noch nie gesehen. Der Natur tut die Ruhe offensichtlich gut“, meinte Martina Unglert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren