1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbacher Beratungsstelle unter neuer Leitung

Amtsantritt

17.01.2018

Krumbacher Beratungsstelle unter neuer Leitung

Diplom-Sozialpädagogin Annette Plepla leitet künftig die Beratungsstelle der Diakonie in der Ehe-, Lebens- und Familienberatung im evangelischen Pfarramt in der Jochnerstraße.
Bild: Annegret Döring

Annette Plepla will mit den Ratsuchenden in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung Lösungswege finden

Neu strukturiert ist ab dem noch jungen Jahr die Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Diakonieverein Krumbach. Und mit der neuen Struktur gibt es auch gleich ein neues Gesicht in der Beratungsstelle. Nach dem Eintritt in den Ruhestand der langjährigen Leiterin Anita Klopf (wir berichteten) hat die Krumbacherin Annette Plepla deren Stelle übernommen.

Statt an einem Tag in der Woche ist die 46-jährige Mutter zweier Kinder nun an drei Tagen in der Woche im Einsatz (zweimal vormittags und einmal nachmittags und abends.

Besucher von evangelischen Gottesdiensten kennen die brünette Sozialpädagogin bereits als Klavierspielerin bei der musikalischen Umrahmung allein oder mit der ökumenischen Musikgruppe Maybe.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Berufsbegleitend macht Annette Plepla eine Weiterbildung zur systemischen Beraterin, die ihr bei der Betreuung ratsuchender Menschen helfen wird. Zwei Jahre lang wird dies mit rund zwei Seminartagen im Monat dauern.

Studiert hat Annette Plepla in Würzburg an der FH. Berufliche Erfahrungen hat sie im Therapiezentrum Burgau gesammelt und als für das Jugendamt des Landkreises Mindelheim Zuständige für die Bereiche Vollzeitpflege und Adoption. In der katholischen Jugendfürsorge Mindelheim arbeitete sie maßgeblich mit am Aufbau der Tagesmütterqualifizierung. Als Sozialpädagogin habe sie ja so viele verschiedene Möglichkeiten in mannigfaltigen Tätigkeitsfeldern zu arbeiten, erklärt sie. „Jetzt freue ich mich auf andere Inhalte meiner Tätigkeit“, kommentiert sie den Wechsel. Sie wohnt nur einen großen Steinwurf vom evangelischen Pfarramt weg, wo die von ihr angebotenen Beratungsgespräche stattfinden. Diese kurze Distanz zu ihrem Arbeitsplatz gefällt ihr, das Fahren nach Mindelheim entfällt und das breite Feld an Aufgaben findet sie interessant.

Privat spielt die in Billenhausen aufgewachsene Annette Plepla gern Klavier (seit der Kindheit), liebt Sport, vor allem Ski- und Radfahren, das Lesen und alle Aktivitäten mit der Familie (ihre Kinder sind 13 und 16 Jahre alt).

Für ihre Arbeit mit den Ratsuchenden bei der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle möchte sie gerne ihren reichen Schatz an Gesprächserfahrung in den verschiedensten Problematiken einbringen. Sie hofft, ausreichend Zeit zu haben für die Klienten und möchte sich mit Empathie auf sie einlassen und sich gemeinsam mit ihnen aufmachen, einen Lösungsweg für deren Problem zu finden.

Im Gottesdienst am Sonntag, 21. Januar, im Gemeindehaus in Krumbach (Jochnerstraße), wird Annette Plepla feierlich in ihr Amt eingeführt und ihre Vorgängerin Anita Klopf wird verabschiedet.

bei der Diakonie Krumbach in der

Ehe-, Familien und Lebensberatung

Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr unter Telefon 08282/8983-14.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren