Newsticker
Klitschko fordert Aufklärung nach Fake-Telefonat
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Landkreis: AKW-Gegner wollen Betrieb des Zwischenlagers stoppen

Landkreis
29.01.2015

AKW-Gegner wollen Betrieb des Zwischenlagers stoppen

Die Mitglieder des Vereins „Forum – gemeinsam gegen das Zwischenlager“ haben drei Forderungen gestellt. Eine davon ist der Bau eines neuen Atommüll-Zwischenlagers.
Foto: M. Merk

Weil es nicht sicher sei, soll ein neues gebaut werden, sagt Vorsitzender Kamm. Er hofft auf die Hilfe von Bürgern

Die Bürgerinitiative „Forum – gemeinsam gegen das Zwischenlager“ will den Betrieb des Atommüll-Zwischenlagers in Gundremmingen stoppen. Ziel der Atomkraftgegner aus der Region ist es, dass das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die Betriebsgenehmigung für das Atomlager widerruft, erläutert Vorsitzender Raimund Kamm auf Anfrage. Weil der Verein keine eigene Klagebefugnis hat, bittet das Forum Nachbarn des Atomkraftwerks Gundremmingen, den seit eineinhalb Jahren vorbereiteten Antrag auf Widerruf der Betriebsgenehmigung zu stellen. „Die Bürgerinitiative wird die fachliche und juristische Arbeit bezahlen“, betont Kamm.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.