Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Landkreis Günzburg: Blick ins Archiv: Wann Polizisten im Landkreis Günzburg schon zur Waffe greifen mussten

Landkreis Günzburg
02.03.2021

Blick ins Archiv: Wann Polizisten im Landkreis Günzburg schon zur Waffe greifen mussten

Die meisten Polizisten müssen es in ihrer Laufbahn kein einziges Mal: Mit der Dienstwaffe schießen. Doch auch im Landkreis Günzburg kommt es ab und an vor.
Foto: Oliver Killig, dpa (Symbolbild)

Plus Der Schuss der Krumbacher Beamten am Oberegger Weiher ist nicht der erste seiner Art im Landkreis Günzburg. Die Art und Weise unterscheidet sich allerdings grundlegend - meistens.

Der Fall vom Oberegger Weiher hat große Wellen geschlagen. Krumbacher Polizisten hatten dort am Sonntag auf einen Mann geschossen, der zwei Passanten und die Beamten mit einem Messer bedroht hatte. Das ist eine absolute Ausnahmesituation, sagt auch die Polizei. Kein Wunder, ist es doch ein Vorfall, den es so im Raum Krumbach noch nicht gegeben hat. Ein Blick in das MN-Archiv verrät allerdings, dass auch die hiesigen Polizisten durchaus auch in der Vergangenheit schon vereinzelt zur Waffe greifen mussten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren