Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Landkreis Günzburg: Räuber Hiesel streifte auch durch Deisenhausen und Ettenbeuren

Landkreis Günzburg
13.11.2021

Räuber Hiesel streifte auch durch Deisenhausen und Ettenbeuren

Der Bayerische Hiesel (links) mit seinem „Bub“ Andreas Mayr auf einer der ersten Biografien.
Foto: Maximilian Czysz/Repro

Plus Der frühere Krumbacher Redakteur Maximilian Czysz schildert das Leben von Matthäus Klostermayr, in dem unsere Region eine maßgebliche Rolle spielt.

„Heute wäre Mattäus Klostermayr ein Schwerverbrecher“, schreibt Autor Maximilian Czysz. Doch da ist auch dieses geradezu romantische Bild des Hiasls oder auch Hiesels, wie Klostermayr genannt wurde. Räuber, Wilderer, aber auch Freiheitskämpfer auf der Seite der Armen, Frauenschwarm: In seinem neu erschienenen Buch zeichnet Maximilian Czysz ein faszinierendes Bild des Hiesels zwischen Legende und Wirklichkeit. Und dabei spielen auch Orte im heutigen Landkreis Günzburg wie Münsterhausen oder Ettenbeuren eine wichtige Rolle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.