1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. „Live am Marktplatz“ vor dem Neustart

Krumbach

28.04.2018

„Live am Marktplatz“ vor dem Neustart

Ein voller Marktplatz und beste Stimmung bei „Live am Marktplatz“: Darauf freuen sich schon viele. Im Zuge der „Langen Frühlingsnacht“ der Werbegemeinschaft startet am Mittwoch, 9. Mai auch „Live am Marktplatz“.
Bild: Elisabeth Schmid

Was für die neue Saison alles geplant ist. Am Mittwoch, 9. Mai, steht Krumbach gleich im Zeichen zweier großer Veranstaltungen. Südseite des Marktplatzes ist ab 1. Mai gesperrt.

Mittwoch, 9. Mai: Mit großer Vorfreude blicken die Organisatoren von „Live am Marktplatz“ diesem Datum entgegen. Am 9. Mai beginnt aufs Neue die Veranstaltungsreihe, die zuletzt maßgeblich dazu beigetragen hat, Krumbach über die Region hinaus bekannt zu machen. Krumbach steht an diesem Abend im Zeichen gleich zweier großer Veranstaltungen. Ab 17 Uhr veranstaltet die Werbegemeinschaft ihre „Lange Frühlingsnacht“. Von 22 Uhr bis 24 Uhr spielt dann die Josy Miller Band zur Eröffnung der Konzertreihe für das Jahr 2018.

Wenn Kachelofen-Wirt Herbert Haas, Maximilian Behrends und Bodo Gewinner, die Organisatoren von „Live am Marktplatz“, über die neue Saison sprechen, dann fällt der Blick auch auf das, was hinter ihnen liegt. 2017 musste die Veranstaltungsreihe wegen des Kachelofen-Brandes weitgehend ausfallen. Doch die Gaststätte ist inzwischen „runderneuert“ und wiedereröffnet und die Blicke der Organisatoren richten sich nun mit Vorfreude auf das Kommende. Auf dem Marktplatz sind inzwischen die letzten Vorbereitungen für die neue Saison abgeschlossen. Zuletzt wurden Stromkabel unter dem Marktplatz verlegt. Damit ist, wie Herbert Hass erläutert, die Stromversorgung der Bühne gesichert. Wichtig seien die neuen Möglichkeiten aber auch für die Fieranten beim wöchentlichen Markt. Die Kosten von rund 12000 Euro für die Arbeiten würden die Stadt und er übernehmen. Für den Samstag, 12. Mai, versprechen die Veranstalter mit dem Auftritt von Sassafrass und Finerip Sexappeal zwei Höhepunkte. Die Abschlussveranstaltung von „Live am Marktplatz“ 2018 soll dann am Samstag, 25. August stattfinden – mit den Arizona Crossroads.

Im Programm finden sich Namen bekannter regionaler Bands wie Mayday oder auch Easy Livin’. Besondere Akzente setzen sollen die Gastspiele von Big Bands wie der Jazzspätzla (Offingen-Rettenbach) oder auch Out in the Sticks (Burgau). Offingen, Rettenbach, Burgau: Dies zeigt, dass die Qualität der Veranstaltungsreihe „Live am Marktplatz“ inzwischen weit über Krumbach hinaus bekannt ist. Bewerbungen für „Live am Marktplatz“ gebe es bereits sogar aus dem Kölner Raum und aus Österreich, erklärt Bodo Gewinner.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wiederholt diskutiert haben die Veranstalter auch über ein mögliches Public Viewing während der Fußball-WM in Russland. Doch von der Idee sind sie wieder abgerückt, da Public Viewing bereits in den umliegenden Gaststätten angeboten werde. Und der „Kern“ von „Live am Marktplatz“ sei die Musik.

In Sachen Technik soll es 2018 erhebliche Verbesserungen geben. Im Zusammenwirken mit einem externen Anbieter möchten die Veranstalter Wochenende für Wochenende Tontechnik in gleicher Qualität zur Verfügung stellen. „Die jeweilige Band muss dann sozusagen nur anstöpseln und kann loslegen“, erklärt Haas. Für diese neue Form der technischen Begleitung seien pro Veranstaltung 2000 Euro einkalkuliert, bei einem Ausfall der Veranstaltung seien 50 Prozent zu bezahlen. Aber für einen guten Sound lohne sich diese Investition, betonen die Organisatoren. Beim Unplugged Wednesday werden sie sich heuer auf den Hochsommermonat Juli konzentrieren. In Sachen Streetfood gibt es über zehn unterschiedliche Essenanbieter, dabei sind wöchentlich die Cocktailbar D1 und die Eisdiele Via del Gusto, ebenso die Gaststätte Traubenbräu (bei den Getränken). Von Schwäbisch bis Indonesisch: Beim Streetfood wird die Angebotspalette deutlich ausgeweitet. In Sachen Bewerbung sind die Veranstalter inzwischen auch verstärkt in Krumbachs Umland, in den Kreisen Neu-Ulm, Unterallgäu und Augsburg, aktiv.

Der neue Pocketguide (in einer Auflage von 5000 Stück) soll ab Ende nächster Woche an zahlreichen Stellen (unter anderem auch bei den Mittelschwäbischen Nachrichten) ausliegen. Online sind alle relevanten Infos unter www.liveammarktplatz.de schon jetzt abrufbar. Zum Service gehört auch ein Online-Kalender.

Weit fortgeschritten sind inzwischen auch die Arbeiten am neuen Kachelofen-Hotel (insgesamt sind 19 Zimmer vorgesehen). Haas rechnet damit, dass alle Arbeiten im Hotelbereich bis Ende Mai unter Dach und Fach sind. Das Hotel wird seit einiger Zeit bereits von Gästen genutzt. Im Mai werde es voraussichtlich einen Tag der offenen Tür geben. Der Marktplatz wird laut Stadtverwaltung ab dem 1. Mai wieder halbseitig (auf der Südseite) gesperrt. Haas möchte nach dem Aufstellen des Maibaums am 30. April mit der Einrichtung der Bewirtung beginnen. Er freut sich auf die neue Saison, die für ihn nach dem schwierigen Jahr 2017 auch ein persönlicher Neuanfang ist.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ema035.tif
Thannhausen

Zweiter Versuch: TSG Thannhausen trifft erneut auf Altenmünster

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket