1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Luftsportverein blickt in das Jahr

Versammlung

07.02.2019

Luftsportverein blickt in das Jahr

Große Erfolge bei den Mittelschwaben

Bei den Modellfliegern des Mittelschwäbischen Luftsportvereins war der Höhepunkt im Jahr 2018 zweifellos die Deutsche Meisterschaft für naturgetreue Motorsegler-Nachbauten.

Abteilungsleiter Jörg Redl konnte bei der Jahresversammlung der Modellflieger des MLV auch den ersten Vorsitzenden des Vereins, Siegfried Ortner, begrüßen. Redl ließ in der Jahresrückschau nochmals die vier Wettbewerbe auf dem Modellflugplatz in Thannhausen Revue passieren. Begonnen hat die Saison im April mit einem GPS-Segelflugwettbewerb, es folgte das Pokalfliegen der Elektro-Segler. Im September wurde der 39. Mindelpokal für Segelflugmodelle abgehalten. Unmittelbar danach folgte die Deutsche Meisterschaft für Motorsegler, die ursprünglich bei einem anderen Verein ausgeflogen werden sollte, der aber kurzfristig absagte. Der Deutsche Modellfliegerverband bat daraufhin den MLV um Austragung. Die wettbewerbserfahrenen MLVler organisierten dies und erfuhren dafür vom DMFV höchstes Lob für die perfekte Organisation.

Modellpiloten des MLV nahmen an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben, besonders im GPS-Fliegen, mit sehr guten Erfolgen teil. Stefan Gerstlauer flog beim Motor-Kunstflug-Wettbewerb um den Schwabenpokal in Sindelfingen auf Platz drei. Bei den Deutschen Meisterschaften im Jet-Kunstflug erreichte Luca Baumann einen ausgezeichneten vierten Platz. Ein fester Programmpunkt im Jahresablauf ist das Urlaubsfliegen der Schweizer Freunde aus Davos, Flims und St. Moritz.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Erfreut konnte Redl berichten, dass der Flugbetrieb ohne Unfall ablief. Trotz eines Grundstückkaufs legte Kassenwart Martin Glogger einen ausgeglichenen Kassenbericht vor.

Abteilungsleiter Jörg Redl informierte über die Vorhaben in diesem Jahr. Im April beginnt es mit einem GPS-Workshop, abgehalten vom zweimaligen GPS-Weltmeister Philip Kolb. Im Mai wird der 27. Elektro-Segler-Wettbewerb ausgeflogen sowie der Motorkunstflug-Wettbewerb um den Schwabenpokal. Dieser bayerisch-württembergische Wettbewerb wird abwechselnd in Thannhausen und Sindelfingen ausgeflogen. Im September folgt dann der 40. Segelflug-Wettbewerb um den Mindelpokal.

Nach der Klärung einiger Internas beendete Redl die harmonisch verlaufende Jahresversammlung mit dem Wunsch für ein unfallfreies Flugjahr 2019. (gled)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren