1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Machtvolle Demonstration für die Gottesmutter

Maria Vesperbild

16.08.2019

Machtvolle Demonstration für die Gottesmutter

Am Himmelfahrtstag zelebrierte Weihbischof Florian Wörner das Pontifikalamt in Maria Vesperbild.
Bild: Bernhard Weizenegger

Warum für Weihbischof Florian Wörner Maria keine stumme und unterdrückte Person ist

Der Himmel war verhangen, Donner von fern zu hören, aber es blieb trocken am Abend des Hochfestes der Aufnahme Marias in den Himmel.

Das traditionelle Pontifikalamt und die anschließende Lichterprozession über den Schlossberg zur Mariengrotte konnten am schwäbischen Wallfahrtsort Maria Vesperbild stattfinden. Die Menge der Gläubigen, die Gebete, Gesänge und Gewänder, die Lichter, den Weihrauch und die Fahnen, all das nannte der Augsburger Weihbischof Florian Wörner eine machtvolle Demonstration zur Ehre Gottes und der Gottesmutter.

Maria mit zugeklebtem Mund

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In seiner Predigt nahm er Stellung zur Darstellung einer Gottesmutter mit zugeklebtem Mund, die unter dem Titel „Maria 2.0“ im Marienmonat Mai für einige Aufregung und Diskussionen in den Medien gesorgt hatte.

Eine Frau des zum richtigen Zeitpunkt gesetzten Wortes

Für den Weihbischof ist Maria keineswegs eine stumme und unterdrückte Person, sondern eine Frau des zwar sparsamen, aber richtigen und gehaltvollen und zum richtigen Zeitpunkt gesetzten Wortes.

Unsere Zeit brauche kein neues Marienbild, denn Maria habe in ihrem Verhalten Maßstäbe gesetzt, die vorbildlich und zeitlos seien. Wallfahrtsdirektor Monsignore Erwin Reichart freute sich über den guten Besuch der Veranstaltung. " Seite 27

Zahlreiche Fotos vom Himmelfahrtstag in Maria Vesperbild gibt es online bei uns unter www.mittelschwaebische-nachrichten.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren