Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. McDonald's kann kommen

13.07.2010

McDonald's kann kommen

Krumbach Der Weg ist frei, McDonald's kann kommen. Worauf vor allem die Jugend von Krumbach und Umgebung schon seit Langem wartet, McDonald's kann nun seine Pläne verwirklichen und in Krumbach ein Restaurant bauen. Dazu gab der Krumbacher Bauausschuss in der jüngsten Sitzung grünes Licht. Von der McDonald's-Pressestelle war dazu lediglich zu erfahren, dass im Moment noch Vertragsverhandlungen laufen. Der Standort sei geprüft und für gut befunden worden. Details würden erst nächste Woche bekannt gegeben.

Von "Image-Gewinn" und "Auszeichnung für die Stadt" war im Bauausschuss die Rede und "die Jugend will es, der Bedarf ist da". Deshalb waren sich die Stadträte einig und wollten den Plänen von McDonald's keine Steine in den Weg legen. Allerdings wurden auch Stimmen laut, die Belastungen durch stärkeres Verkehrsaufkommen, vor allem nachts - McDonald's wird am Wochenende rund um die Uhr geöffnet sein - und Abfall befürchteten.

Wegen Umweltbelastungen durch Verpackungsmaterialien war McDonald's in der Vergangenheit in die Kritik geraten. Doch wie es in einer Pressemitteilung heißt, wolle "McDonald's Deutschland die Kohlendioxid-Emission reduzieren und die Restaurants schrittweise mit energieeffizienten Technologien ausstatten.

Gebaut werden soll das neue Restaurant auf dem Gelände der ehemaligen Firma Gummi Kraus. Die noch bestehenden Hallen werden abgerissen. "Wir wollten McDonald's auf keinen Fall auf der grünen Wiese haben", sagte Bürgermeister Hubert Fischer. Mit der jetzigen Lösung war er ebenso wie seine Ratskollegen sehr zufrieden. Zudem könne im Zusammenhang mit dem Bau von McDonald's auch die Michael-Faist-Straße ausgebaut werden. Die Kosten dafür liegen bei rund 300 000 Euro. Die Anlieger haben voraussichtlich 80 bis 90 Prozent zu tragen, wie in der Sitzung zu erfahren war. Im Flächennutzungsplan ist auf diesem Gelände Gewerbe vorgesehen, einen Bebauungsplan gibt es nicht, informierte Stadtbaumeister Björn Nübel.

McDonald's kann kommen

Mit Autoschalter

Geplant ist ein Restaurant mit einem McCafé, Parkplatz und einem McDrive. Der Auto-Mitnahmebereich soll laut Bürgermeister Fischer wegen des Lärmschutzes komplett umbaut werden. Circa 50 Personen würden im Restaurant beschäftigt werden, 90 Prozent davon in Vollzeit. Der vorgesehene Werbepylon wird eine Höhe von zehn Metern haben und damit gleich hoch sein wie der Pylon des Supermarktes Edeka. Das Emblem, ein gelbes M, wird nicht mehr auf rotem, sondern auf dunkelgrünem Grund sein. Wann gebaut wird, darüber war von McDonald's noch nichts zu erfahren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren