1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Mehr Schüler im Balzhauser Schulverband

Balzhausen

16.12.2017

Mehr Schüler im Balzhauser Schulverband

In der Balzhauser Grundschule wurden 2017 im Vergleich zum Vorjahr sechs Schüler mehr unterrichtet. (Archivbild)
Bild: Michaela Merz

Für die am Verband beteiligten Gemeinden ist das einerseits eine gute Nachricht, andererseits bringt das auch höhere Kosten mit sich.

Bei der jüngsten Sitzung des Schulverbands Balzhausen, zu dem die Gemeinden Aichen und Ziemetshausen gehören, wurde festgestellt, dass die Schülerzahlen in der Grundschule Balzhausen wieder steigen. Zum Stichtag waren sechs Schüler mehr als im vergangenen Jahr registriert. Dies werde sich auch fortsetzen, denn die drei Kindergärten sind voll belegt, lautete die weitere Prognose. Des Weiteren wurde der Haushaltsplan für 2018 einstimmig beschlossen.

Die Bürgermeister Anton Birle (Ziemetshausen), Alois Kling (Aichen), der Balzhauser Gemeindechef Daniel Mayer (Vorsitzender), Schulleiterin Karin Stadler und Kämmerin Martina Fahrner von der VG Thannhausen bilden den Verbands-Ausschuss.

Die Mitglieder beschlossen, die Finanzlücke im Verwaltungshaushalt von 180100 Euro nach Anzahl der Schüler auf die jeweiligen Mitglieder des Schulverbands umzulegen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Umlage pro Schüler steigt um 58,75 Euro auf knapp 2280 Euro und beträgt für den gesamten Schulverband 180100 Euro, das sind 17900 Euro mehr, was auf die steigende Schülerzahl zurückzuführen sei. Für geplante Investitionen wird keine Umlage erhoben.

Zum Stichtag Oktober 2017 betrug die Schülerzahl 79 (+6), von denen 36 (-1) aus Balzhausen, 39 (+6) aus der Gemeinde Aichen und 4 (+1) aus Lauterbach und Hellersberg kamen. Die beiden Weiler gehören politisch zwar zu Ziemetshausen, aber zum Schulsprengel Memmenhausen (Gemeinde Aichen).

Bei den laufenden Kosten sind 47900 Euro an Pachten für Schule und Turnhalle, 37500 Euro an Personalkosten (Tariferhöhungen von 2,5 Prozent bereits eingeplant) sowie die Kostenbeteiligung am Unterhalt der Sportstätten in Höhe von 9500 (2016 neu berechnet). An Verwaltungskosten an die VG-Verwaltung sind 13500 Euro zu entrichten. Um eine Dokumenten-Kamera samt Zusatzgeräte sowie Computer anschaffen zu können, sind 14000 Euro angesetzt.

Die bereits im vorigen Jahr diskutierte, rund 17500 Euro teure elektronische Schließanlage für die Grundschule, die 2018 eingebaut werden soll, sind 5000 Euro einkalkuliert. Für ein Restdarlehen fallen 200 Euro Zinsen an.

Aus den Rücklagen, die Ende 2017 noch 20000 Euro betragen werden, ist 2018 eine Entnahme von 33000 Euro vorgesehen, sie dienen zur Tilgung eines Darlehens, das zur Sanierung der Schule aufgenommen wurde.

Kämmerin Fahrner erläuterte die Abwicklung des Haushalts 2017. Abschließend erläuterte Vorsitzender Mayer den Finanzplan von 2018 bis 2021 der anschließend abgesegnet wurde.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_0010.JPG
Wattenweiler/Krumbad

Anni Böck: Die gute Fee geht in den Ruhestand

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket