Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. „Meinungen bilden, hinterfragen“

Krumbach

04.11.2019

„Meinungen bilden, hinterfragen“

Der neu gegründete Verein „Lokal-Forum“ hat seine Vorstandschaft gewählt. Dem Gremium gehören an: (im Bild von links) Helmut Wieser (Beisitzer), Alexander Ohgke (Beisitzer), Alina Hille (Kassiererin), Marc Hettich (Erster Vorsitzender), Sarah Settele (Zweite Vorsitzende), Andreas Götzinger (Beisitzer) und Melissa Niedermair (Beisitzerin).
Foto: Manfred Keller

Welche Akzente der neue Krumbacher Verein „Lokal-Forum“ setzen möchte und welcher Mittel er sich dabei bedienen will.

Das regionale Vereinsleben bekommt Zuwachs: Der jetzt aus der Taufe gehobene Verein trägt den Namen „Lokal-Forum“, dazu den Beinamen „lokal, digital & inklusiv“. Die Idee hinter dem neuen Projekt: „Bürgerjournalismus“, dabei „Meinungen bilden, austauschen, hinterfragen. Wir müssen reden“.

„Ziele & Spielregeln“ des neu gegründeten Vereins sind in der von der Gründungsversammlung gebilligten Satzung nachzulesen. Originäre Aufgabe ist die Pflege und Förderung zeitgemäßer politischer Bildung im Landkreis Günzburg und in anliegenden Randregionen, mit besonderem Augenmerk auf breiter Teilhabe und einem inklusiven bürgerjournalistischen Ansatz „zur Förderung des demokratischen Staatswesens, des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke, internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens, von Kunst und Kultur“. Und der Focus ist bei den vielgestaltigen Vereinsaktivitäten auf aktive Hilfe für Menschen mit Behinderung ausgerichtet. Dies wiederum erklärt die angestrebte Kooperation mit dem Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg, insbesondere über das Projekt „Aktion Mensch“. Die Vernetzung bindet auch Schulen, soziale Einrichtungen, religiöse Gruppen und Vereine ein.

Themen mit Bezug zum Landkreis Günzburg sollen bearbeitet werden

Marc Hettich vom Online-Redaktionskreis hat die Idee einer Vereinsgründung befeuert und als Grundlage ein Konzept für eine inklusive Online-Redaktion im Landkreis Günzburg erstellt („lokal, digital & inklusiv“). Menschen mit Behinderung, Asylbewerber, Jugendliche oder Senioren – und letztlich alle, die Lust haben, erarbeiten in Vereinsprojekten gemeinsam Beiträge zu Themen aus Kultur, Politik, Sport etc. mit Bezug zum Landkreis Günzburg. Dabei sollen die modernen Möglichkeiten des Journalismus genutzt werden: Video, Podcast, Bildergalerie, Animationen und mehr.

Hettich formuliert den Weg zum Ziel eines Kultur- und Medienzentrums und konkretisiert: „Große politische Themen lokal runterbrechen und auf diese Weise zu Debattenkultur und politischer Meinungsbildung beizutragen“. Besonderes Augenmerk wird darum auf eine Einbindung aller Bürger gelegt: ob Menschen mit Behinderung, Jugendliche, Senioren oder Asylbewerber. „Jeder ist willkommen“, so Hettich zum Mitgestalten einladend.

Der Satzungszweck bei Lokal-Forum wird einerseits verwirklicht durch Betreiben einer Webseite zur Veröffentlichung der erarbeiteten multimedialen Beiträge („Online-Redaktionskreis Günzburg“). Ein zweites Standbein der Vereinsaktivitäten ist das „Bemühen um Austausch, Begegnung und Diskussion unter den Bürgern der Region“. Will heißen: Geeignete und spezielle Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, World-Cafés, Projekttage an Schulen etwa bieten Gelegenheiten und Möglichkeiten, den (noch) jungen Verein zu einem kreativen kulturellen Unternehmen heranwachsen zu lassen.

Dass die Produktion und Veröffentlichung themenbezogener Publikationen eine die Vereinsarbeit ergänzende Einrichtung sein wird, entwickelt sich aus dem Vereinszweck. Ebenso ist festgeschrieben, dass Lokal-Forum seine Zwecke „im Zeichen der Toleranz, auf der Grundlage weltanschaulicher, religiöser und parteipolitischer Neutralität erfüllt“ und sich also in der Wahrnehmung bürgerschaftlicher Verantwortung für das Gemeinwesen versteht.

Eine Reihe zum Engagement bereiter Versammlungsteilnehmer bot sich nach Erledigung der Regularien als Gründungsmitglieder („Geburtshelfer“) an und stellte sich in gleicher Bereitwilligkeit zur Wahl in die neue Vorstandschaft an. Die Abstimmung brachte folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender ist Marc Hettich, als Stellvertreterin steht ihm Sarah Settele zur Seite, als Kassiererin amtet Alina Hille. Zu Beisitzern wurden per Mitgliedervotum bestimmt: Melissa Niedermair, Helmut Wieser, Alexander Ohgke, Andreas Götzinger.

Der Etablierung folgt ein „repräsentativer Start“ ins aktive Vereinsleben. Hettich kündigte einen „repräsentativen Auftakt“ von Lokal-Forum an: Die ersten beiden Veranstaltungen stehen bereits im aktuellen Veranstaltungskalender: Die Netzaktivistin Katharina Nocun stellt im Rahmen des Literaturherbstes ihr Buch „Die Daten, die ich rief“ vor (9. November 2019, Aula der FOS, 19.30 Uhr). Es folgt die Podiumsdiskussion „Brauchen wir ein Grundeinkommen?“ (18. Januar 2020, Gasthof Munding, 19.30 Uhr). Und die Vorausschau blickt noch weiter: zu Jugendredaktionsprojekten (6. Januar), Kommunalpolitik für Alle beim inklusiven Word-Cafe (9. Februar), Gespräch & Live-Musik mit Sarah Lesch und Gerald Hüther (28. Februar). Weitere Infos gibt es in der Broschüre „Meinungen bilden, austauschen, hinterfragen. Wir müssen reden“.

"Weitere Infos unter

www.lokal-forum.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren