1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Menschen verbinden mit Musik

Aufführung

11.10.2016

Menschen verbinden mit Musik

Die Messe „Sonne im Gesicht“, eine Komposition von Joachim Muffler, führen der Ministranten-Chor Mini-Rock und Chorleiterin Stephanie Dempfle am Sonntag, 23. Oktober, in der Kirche St. Michael auf.
Bild: Rebekka Seitzer

Eine von Joachim Muffler komponierte Messe wird von der Ministranten-Band Mini-Rock und Chorleiterin Stephanie Dempfle in St. Michael aufgeführt

Eine ganz besondere Messe wird am Sonntag, 23. Oktober, um 10.15 Uhr, in der St.-Michael-Kirche in Krumbach aufgeführt. Sie wurde von Joachim Muffler komponiert und die Ministrantenband Mini-Rock mit Chorleiterin Stephanie Dempfle wird sie vortragen.

In seinem beruflichen Leben ist er Rechtsanwalt für privates Baurecht in München. Musik ist ihm seit jeher eine Herzensangelegenheit und zwar selbst Musik zu schreiben und am Klavier einzuspielen. Joachim Muffler kommt ursprünglich aus der Bodenseegegend und schreibt seit Jahren eigene Lieder. Nun hat er erstmals eine Messe geschrieben.

Muffler lebt mit seiner Familie in Wörthsee, südwestlich von München. Er ist gläubiger Christ und engagiertes Mitglied der dortigen Kirchenverwaltung. Mit dem ortsansässigen Pfarrer, Andreas Miesen, verbindet ihn ein herzliches Verhältnis. Über ihn, der einmal in Krumbach Pfarrvikar war, hat er auch Chor und Band Mini-Rock kennengelernt, die in Wörthsee einst einen Gottesdienst gestaltet haben.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Für die Aufführung seiner Messe wünschte sich Muffler einen jungen, lebendigen Chor, Menschen, die Freude am Singen und an der Musik haben. In der Band Mini-Rock und ihrer engagierten Chorleiterin, Stephanie Dempfle, hat er ihn gefunden. Bei einer ersten Kontaktaufnahme war Stephanie Dempfle gleich Feuer und Flamme für das Projekt. Und so wurde nach einigen harten Probentagen in Krumbach „Sonne im Gesicht“, so der Name der Messe, erstmalig im Juni in der Pfarrkirche in Wörthsee uraufgeführt. Mit großem Erfolg. Klar, dass die nächste Aufführung in der Heimatpfarrei von Mini-Rock, St. Michael in Krumbach, stattfinden sollte. Zwischenzeitlich wurde an einigen Liedern noch etwas geschliffen sowie die instrumentale und solistische Besetzung teilweise ergänzt. Doch nun steht der Ablauf. Die Messe beginnt mit dem Lied, das gleichsam als Ausdruck alles Positiven Programm ist: Sonne im Gesicht. „Deep Inside“ untermalt das Kyrie, das Gloria ist ein echter Weckruf, das „Ich glaube an Gott“ beginnt mit Zweifeln und endet in einem glühenden Bekenntnis zu Gott.

Das „Someone“ preist die Schöpfung in der Natur, wird fast nur in Moll gespielt und geht erst am Ende in Dur über. Die Messe endet mit der „Hymne an die Welt“, einem Aufruf zu Brüderlichkeit und Friedfertigkeit unter den Menschen wie auch Toleranz zwischen den Religionen.

„Musik ist die universelle Sprache, die jeder versteht, und alle Menschen zu verbinden vermag“, sagt Joachim Muffler. Mit den Melodien und Texten seiner Lieder, aber besonders dieser Messe, will er die Zuhörer erreichen und in Schwingung versetzen, „auf dass wir offen sind für alle Gute und Schöne, für Gott“. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren