Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Mindelzell: Alice Weidel kommt: Was die AfD im Mindelzeller Amphitheater von Engelbert Schmid plant

Mindelzell
15.09.2021

Alice Weidel kommt: Was die AfD im Mindelzeller Amphitheater von Engelbert Schmid plant

2018 trat Alice Weidel im Breitenthaler Vereinsheim auf. Nun spricht sie im Mindelzeller Amphitheater von Engelbert Schmid.
Foto: Peter Bauer (Archivbild)

Plus Alice Weidel tritt bei einer AfD-Veranstaltung im Theater von Engelberg Schmid auf. Schmid war selbst mehrfach bei Demos gegen die Corona-Politik aktiv. 

Vor drei Jahren sprach sie im Breitenthaler Vereinsheim. Am kommenden Samstag, 18. September, ab 12 Uhr (Einlass 11 Uhr) gibt es einen weiteren Wahlkampfauftritt der AfD-Spitzenpolitikerin Alice Weidel im Landkreis – diesmal im Amphitheater von Engelbert Schmid in Mindelzell. Schmid, vielen bekannt durch seine Hornbauwerkstatt und als Konzertveranstalter im Amphitheater, ist in Krumbach mehrfach als Redner bei Demos gegen die Corona-Politik aufgetreten. „Ich kenne Engelbert Schmid sehr gut und schätze, das, was er unternehmerisch leistet, sehr“, sagt AfD-Bundestagskandidat Gerd Mannes auf Anfrage unserer Redaktion.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.