1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Mit neuem Trainer: So will die SpVgg Ellzee ins Mittelfeld

Kreisliga West

03.07.2019

Mit neuem Trainer: So will die SpVgg Ellzee ins Mittelfeld

Copy%20of%20Neuzug%c3%a4nge_SpVgg_Ellzee.tif
2 Bilder
Dominik Tamm (links) und Matteo Komm verstärken Kreisligist SpVgg Ellzee.
Bild: Christoph Dizenta

Die SpVgg Ellzee will nach dem Beinahe-Abstieg wieder in ruhigere Fahrwasser. Dabei helfen sollen beim Kreisligisten ein erfahrener neuer Trainer und drei Neue.

Eine so turbulente Saison wie die vergangene wünscht sich sicher niemand in Ellzee. Drei Trainer, viele Verletzte und bis zum Schluss um den Klassenerhalt gezittert. Die abgelaufene Saison war nichts für schwache Nerven.

Damit die Spielrunde 2019/2020 entspannter wird, haben die Ellzeer Trainerfuchs Walter Zachwey verpflichtet. Der Kötzer ist im Landkreis kein Unbekannter. Von 2015 an führte er den VfR Jettingen aus der Kreisklasse wieder zurück in die Kreisliga und zeigte dabei sein Händchen für das Formen einer jungen schlagkräftigen Truppe. Zuvor hatte er unter anderem den FC Silheim gecoacht. Nach nun einem Jahr Pause hat Zachwey wieder richtig Bock auf Fußball und hat mit der SpVgg Ellzee einen Verein gefunden, dessen Weg er schon seit längerem aufmerksam verfolgt. „Die SpVgg ist ein gesunder Verein mit klarer Struktur, bei dem vieles passt“, so der 53-jährige Nachfolger von „Feuerwehrmann“ Gerhard Grünwied. Auch dass der Verein überwiegend mit Spielern aus dem nahen Umfeld von Ellzee arbeitet, habe ihm die Entscheidung einfach gemacht. Zachwey erwartet eine schwere Saison, findet aber gerade an dieser Konstellation mit elf Teams aus dem Landkreis großen Gefallen.

Walter Zachwey

Ellzee: Team bleibt zusammen, drei Neue kommen

Um am Ende besser dazustehen als noch im Mai, als die SpVgg erst durch einen Sieg am letzten Spieltag den Abstieg abwendete, haben die Ellzeer unter dem neuen Abteilungsleiter Klaus Richter am Personal gearbeitet. Die wichtigste Nachricht: Die komplette Mannschaft der Vorsaison konnte gehalten werden. Ergänzt und verstärkt wird die Truppe durch Angreifer Dominik Tamm (SpVgg Kleinkötz), dem erfahrenen Mittelfeldmann Tobias Karletshofer, der nach einem fußballfreien Jahr von der SpVgg Wiesenbach an die Günz wechselt, und nicht zuletzt durch Nachwuchsstürmer Matteo Komm, der vom A-Jugend-Bezirksoberligateam des VfR Jettingen zu den Blau-Weißen kommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
T. Karletshofer

„Wir wollen eine solide Runde spielen, den Zuschauern guten und moderen Fußball bieten und unser Ziel ist es ganz klar, uns im oberen Mittelfeld zu platzieren“, so Zachwey zu den Zielen seiner Mannschaft.

Erste Gelegenheit zur Bewährung hat die neue SpVgg beim eigenen Vereinstag am kommenden Samstag. Erste und zweite Mannschaft bestreiten ein Testspiel gegen den TSV Dinkelscherben auf dem Programm.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren