1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Mitgliederplus bei der CSU Krumbach

14.09.2019

Mitgliederplus bei der CSU Krumbach

CSU Krumbach ist der größte Ortsverband im Landkreis

Die CSU-Ortsvorsitzende Sabine Turek aus Krumbach freut sich über eine außergewöhnlich stark anwachsende Mitgliederzahl. Der Ortsverband Krumbach zählt mittlerweile mit 145 Mitgliedern zum stärksten Ortsverband im Landkreis Günzburg.

Allein im Jahr 2019 wurden bislang 26 neue Mitglieder gewonnen. Die wachsende Mitgliederzahl motiviere die CSU Krumbach für die bevorstehenden Kommunalwahlen 2020, heißt es in einer Pressemitteilung.

Seit der letzten Kommunalwahl gebe es ein sehr aktives Jahresprogramm mit Aktivitäten für jedermann, heißt es weiter. Ziel sei es, mit der Bevölkerung mehr in den Dialog zu treten.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Das Motto der CSU „Du und ich gemeinsam für Krumbach“ soll für den Dialog mit den Bürgern motivieren. Die CSU möchte ein kompetenter Ansprechpartner für alle Bevölkerungsgruppen sein. So wurden in den letzten Jahren unter anderem mehrere Bürgersprechstunden mit CSU-Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart angeboten, die sehr gut angenommen wurden. Durch die Vermittlung von Gesprächs- und Informationsangeboten soll den Menschen bestmöglich weitergeholfen werden.

Daneben sollen schwierige Themen, wie beispielsweise die Generalsanierung oder Neubau des Schulzentrums mit dem nötigen Sachverstand angepackt werden. Über den regelmäßigen Austausch mit der CSU-Fraktion sollen aktuelle Diskussionen mit Daten und Fakten unterlegt werden und öffentlich präsentiert werden.

Die Junge Union (JU) Krumbach möchte die aktuellen Diskussionen mit ihren Vorschlägen konstruktiv mitgestalten. So konnte die JU unter anderem mit ihrer Forderung zur Erarbeitung eines Verkehrskonzepts und zur Einbindung der Bürger in die Diskussion zur Schulzentrumssanierung wichtige Akzente setzen, heißt es in der Mitteilung. Die Frauen Union (FU) Krumbach kümmert sich um wichtige Themen zur Stärkung der Frauen. Dieses Jahr gab es einen Workshop zum Frauenwahlrecht; außerdem übernahm die Frauen Union die Aufklärungsarbeit zum Thema Sicherheit mit ihrer Aktion „Wir pfeifen für Ihre Sicherheit“. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren