Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Musikalische Party zum 80. Geburtstag

Konzert

12.05.2015

Musikalische Party zum 80. Geburtstag

Das nennt man musikalische Früherziehung. Die erst dreijährige Mia, Tochter der Dirigentin Melanie Hartmann bei der JUKA Neuburg, zeigte beim Gemeinschaftskonzert in Thannhausen im Schlagzeug-Register keinerlei Lampenfieber.
2 Bilder
Das nennt man musikalische Früherziehung. Die erst dreijährige Mia, Tochter der Dirigentin Melanie Hartmann bei der JUKA Neuburg, zeigte beim Gemeinschaftskonzert in Thannhausen im Schlagzeug-Register keinerlei Lampenfieber.

Drei Jugendkapellen erfreuen in Thannhausen das Publikum zum Festtag

Kann eine Jugendkapelle ihren 80. Geburtstag feiern? Sie kann, wie viele Musikfreunde es in der Dreifachturnhalle in Thannhausen am Wochenende erlebten. Schon 1935 erkannten der damalige Bürgermeister Josef Zimmermann und Anton Gunthner, dass die heimische Blaskapelle nur durch intensive Nachwuchsförderung weiter bestehen kann. Und das wird in Thannhausen seither erfolgreich praktiziert, wie die 25 Buben und Mädchen der „Youngstars“, in vielen Auftritten und jetzt besonders beim Jubiläumskonzert bewiesen.

Nicht nur zum Gratulieren kamen die Jugendkapelle Mindel-Zusam und die Jugendkapelle Neuburg, sondern zusammen boten sie beim Gemeinschaftskonzert ein Programm, das sich hören und sehen lassen konnte.

Durch die Mitwirkung aller drei Orchester gelang es, einen musikalischen Leckerbissen nach dem anderen zu präsentieren, nur unterbrochen durch die Moderatoren Theresa Mayer (Mindel-Zusam), Johann Fahrenschon (Thannhausen) und die erst zehnjährige Anna Bihler (Neuburg).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Den Auftakt bildete „Checkpoint – A Youngstars Ouvertüre“, dem Gastgeber Thannhausen wörtlich und musikalisch „auf den Leib geschneidert“, gefolgt von der vierteiligen „Salzburger Serenade“ von Alfred Bösendorfer, die mit technischen Raffinessen und Solostellen nur so gespickt ist.

Nicht minder anspruchsvoll „Fanfare and Triumph“, vorgetragen von der JUKA Neuburg, dem „Cloud(iu)s, Der Wolkenmann“ von Timo Kraas folgte. Einen Vorgeschmack auf das Kinder-Musical Till Eulenspiegel lieferten die Youngstars mit „Vogelfrei“ und dem lustigen „Kikeriki“. Mehrfache Bezirks- und Landessiegerin Theresa Mayer aus Balzhausen brillierte mit ihrer Klarinette im „Wild Cat Blues“ als Solistin in den Reihen der Zusam-Mindel-Musiker, die weiter in der Rockballade „Hey Jude“ an die Melodien von den Beatles erinnerten.

Dirigent Andreas Reiter bewies schließlich, dass er seine Musiker auch für das Oberstufenstück „Blue Hole“ bestens vorbereitet hat. Sowohl Orchester als auch Fabian Hafner als Trompeten-Solist meisterten die hohen Ansprüche bravourös. Das galt auch für „Von Freund zu Freund“, bei dem Tobias Niederreiner auf der Trompete und Sebastian Fuchs zeigten, dass auch eine Jugendkapelle nicht nur moderne Literatur beherrscht.

Wie wichtig Freunde im Leben sind, demonstrierten die Gäste aus Neuburg mit Melanie Hartmann in „Never forget your friends“, einer Pop-Ballade, die Markus Götz komponierte. Ebenfalls aus der Rock-Pop-Szene kam „I got you“ und als Dank für die Mitwirkung an der Geburtstagsparty widmeten die Neuburger ihren Thannhauser Freunden „Just give me a Reason“.

Die Gastgeber mit Dirigent Stefan Tarkövi selbst beschlossen das großartige Konzert mit der „Cartoon Symphonie“ und „The best of Queen“, das als Zugabe, gespielt von allen drei Kapellen erklang. In einem kurzen Rückblick erinnerte Vorsitzender Franz Jäckle der Musikvereinigung Thannhausen an bedeutende Stationen in der 80-jährigen Geschichte der Jugendkapelle. Seinen Vorstandskollegen aus Neuburg, Helmut Brosch und den Mindel-Zusam-Musikanten, Dominik Wowra überreichte er einen Notengutschein als Erinnerungsgeschenk.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren